Mehr als 400 Zuschauer waren zum Endspiel ins Ankenstadion gekommen, fast die Hälfte davon hatten die Gäste aus Freudenstadt mitgebracht.

Knaub bezahlt starken Einsatz mit einer Verletzung

Der reaktivierte Footballrentner Viktor Knaub leitete den Sieg ein, indem er einen Passversuch der Foxes aus der Luft fischte und das Ei bis zur gegnerischen zehn Yard Line trug. Seinen Einsatz bezahlte der Linebacker mit einer Verletzung am Fuß, seine Mitspieler waren aber von diesem Zeitpunkt an wach und mit dem Kopf im Spiel.

Auf die Defense ist erneut Verlass

Quarterback Marius Schweiger trug das Ei zum 6:0 in die Endzone und bis zur Halbzeit gaben die Urzeitelefanten das Heft nicht mehr aus der Hand. Auf die Defense der Mammuts war erneut Verlass, kurz vor der Halbzeit erhöhte Felix Litke mit einem Fieldgoal aus 13 Yards zum 9:0-Pausenstand.

Den vollständigen Artikel lesen Sie morgen, 24. September, in der GEISLINGER ZEITUNG