Football Zittersieg bringt U17-Unicorns den Landestitel

Football / AS 06.11.2014
Die B-Junioren der Unicorns retteten gegen Holzgerlingen am letzten Spieltag der Regionalliga einen knappen Sieg über die Zeit und holten sich damit die baden-württembergische U17-Meisterschaft.

Spannender als von vielen erwartet gestaltete sich das letzte Saisonspiel der Unicorns in der U17-Regionalliga Baden-Württemberg. Gegen die Holzgerlingen Twister taten sich bereits im ersten Spielzug Parallelen zur Begegnung gegen den Nachwuchs der Stuttgart Scorpions eine Woche zuvor auf: Halls Quarterback Louis Waldmann warf eine Interception, kurz darauf resultierte daraus die 6:0-Führung für Stuttgart. Es war der erste von drei Haller Ballverlusten an diesem Tag. Dabei war die Ausgangslage klar: Nur ein Sieg oder ein Unentschieden bescherte den Unicorns die Landesmeisterschaft. Doch anders als gegen Stuttgart, als die Unicorns bis ins vierte Quarter hinein einem Rückstand hinterherliefen, kamen sie gegen Holzgerlingen noch im ersten Spielabschnitt zur 7:6-Führung. Am Ende des zweiten Viertels lagen die Haller mit 14:6 vorn, im letzten Spielabschnitt sogar mit 21:6. Das Spiel schien gelaufen und der Haller Trainer gab nun auch den jüngeren Spielern Einsatzzeit. So kam Holzgerlingen auf 18:21 heran. Als ein Glücksfall für Hall sollte sich später erweisen, dass den Twistern weder Conversion noch Extrapunkt nach den Touchdowns gelang.

Klar war, dass die Gäste nun einen Onside-Kick versuchen würden, um abermals in Ballbesitz zu gelangen. Dieser konnte aber von den Unicorns gesichert werden, die daraufhin kurz vor Schluss einen weiteren Touchdown erzielten (28:18). Doch die Twister gaben nicht auf und schafften im Gegenzug erneut einen Touchdown zum 25:28. Zu mehr reichte es dann allerdings nicht mehr. Die Spieluhr war abgelaufen und die U17 der Unicorns hatte ungeschlagen den Titel in der Regionalliga Baden-Württemberg geholt.

Viertelergebnisse: 7:6 / 7:0 / 0:0 / 14:19

Final 28:25

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel