Motocross Vorfreude aufs große Finale

Vollgas-Feeling auf der traditionsreichen Naturrennstrecke in Gaildorf. Der ADAC ist am Wochenende mit allen Motocross-Kategorien auf der "Wacht" präsent. Für alle Motorsportfans gibt's heute mit dem Showtraining des deutschen National-Teams einen weiteren Leckerbissen.
Vollgas-Feeling auf der traditionsreichen Naturrennstrecke in Gaildorf. Der ADAC ist am Wochenende mit allen Motocross-Kategorien auf der "Wacht" präsent. Für alle Motorsportfans gibt's heute mit dem Showtraining des deutschen National-Teams einen weiteren Leckerbissen. © Foto: Peer Hahn
Motocross / SW/PR/PIN 04.09.2015
Spannende Rennen mit jeder Menge actiongeladener Szenen sind am Wochenende auf der traditionsreichen "Wacht" garantiert. Morgen beginnt der sportliche Teil des 52. Gaildorfer Motocross.

Die Weltmeisterschaftsstrecke des MSC Gaildorf ist am Samstag und Sonntag Austragungsort für den achten und letzten Lauf der diesjährigen ADAC-MX-Masters-Rennserie. Die Masters gilt als Europas erfolgreichste Motocross-Serie. Wer hier Champion wird, hat beste Karten, auch auf globaler Bühne vorne mitzufahren.

Beim Gaildorfer Publikum ist der MX2-Weltmeister des Jahres 2011 (siehe separater Text), Ken Roczen, noch in guter Erinnerung. Aber auch Max Nagl hat viele Fans. Der deutsche WM-Top-Pilot wird am Wochenende auf der "Wacht" in Aktion zu erleben sein.

Zum Finale der ADAC-MX-Masters-Serie hat sich der MSC Gaildorf ein umfangreiches Programm einfallen lassen. Für Besucher jeden Alters sind Attraktionen geplant - denn Familienfreundlichkeit soll beim Gaildorfer Motocross großgeschrieben werden. So haben etwa Kinder unter 16 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Sportlich zeugen die Rennen auf der "Wacht" in Gaildorf von hohem Niveau. Fahrer aus mehr als 20 Nationen werden am Samstag und Sonntag an den Start gehen. Eine zusätzliche Attraktion ist der Start des kompletten deutschen Teams für die diesjährige Motocross-Mannschafts-Weltmeisterschaft. Besonders freut die Fans natürlich, dass Max Nagl nach seiner schweren Verletzung beim WM-Lauf in Teutschenthal wieder auf dem Motorrad sitzt.

Ein Fotoshooting der deutschen Nationalmannschaft ist für Freitagnachmittag geplant. Max Nagl, Henri Jacobi und Dennis Ullrich werden heißbegehrte Fotomotive sein. Auch die beiden Reservefahrer Brian Hsu und Angus Heidecke sind mit vor Ort. Außerdem wird das Team auch am Sonntag an der Autogrammstunde am ADAC-MX-Masters-Truck teilnehmen.

Die Fahrer aller Klassen werden am Samstag bei den Qualifikationsläufen um die 40 heißbegehrten Startplätze für den Sonntag fighten. Die Zuschauer können sich tags drauf auf spannende Final-Rennen freuen. In allen drei Klassen, ADAC MX-Junior-Cup (10- bis 14-jährige Fahrer), ADAC-Youngster-Cup (14 bis 21-jährige Fahrer) und in der Königsklasse, der ADAC-MX-Masters, werden an diesem Wochenende die Jahressieger gekürt. In der MX-Masters-Klasse steht der Niederländer Coldenhoff mit einem Vorsprung von 70 Punkten bereits als Meister fest. Aussichtsreicher Kandidat für den Vizetitel ist der Deutsche Dennis Ullrich, der mit vier Punkten Vorsprung auf den Schweizer Jeremy Seewer nach Gaildorf kommt.

Auch in der Youngster-Klasse steht der Sieger von 2015 bereits fest. Der Deutsche Brian Hsu reist mit einem Vorsprung von 95 Punkten auf den Briten Nicholas Adams zum Rennen auf der "Wacht".

Noch völlig offen ist das Rennen um den Jahressieger in der Junior-Klasse: Auch hier ist im Moment ein Deutscher ganz vorne: Der 15-jährige Jeremy Sydow aus Chemnitz kommt mit einem hauchdünnen Vorsprung von fünf Punkten auf den Dänen Mikkel Haarup vom KTM-Kosak-Racing-Team nach Gaildorf. Ein Wörtchen mitreden möchte allerdings auch noch der Tscheche Petr Polak, der zwar 23 Punkte hinter dem Führenden liegt, aber im letzten Rennen gezeigt hat, dass er durchaus für einen der vorderen Ränge gut ist.

Auch das Rahmenprogramm ist für das Publikum attraktiv. Der MSC Gaildorf verfügt nicht nur über das größte Partyzelt im MX-Zirkus, sondern auch über partyerprobte Stimmungskanonen. Zünftig los geht's bereits am heutigen Freitag mit den "Original Südtiroler Spitzbuam". Die MX-Party tobt dann am Samstagabend mit der Cover-Rock-Band "Crossfire". Den Ausklang am Sonntag gestaltet die Band "One Night Stand".

Aber auch tagsüber ist für Unterhaltung zwischen den Rennen gesorgt: Freier Eintritt ins Fahrerlager, die ADAC-Hüpfburg, der ADAC- Young-Generation-Suzuki-Quad-Parcours, der Suzuki-4x4-Roadeo-Parcours, die Autogrammstunde der besten MX-Masters-Fahrer und zahlreiche Aussteller versprechen Abwechslung.Info Mehr Infos online unter www.msc-gaildorf.de

Sportliches und Musikalisches

Samstag

ab 9.00 Uhr: freies Training

ab 13 Uhr: Qualifikation

ab 16 Uhr: Last-Chance-Rennen

Sonntag

ab 10 Uhr: Warm-Up

11.30 Uhr: Start 1. Lauf (Kat. 3)

12.15 -

12.45 Uhr: Autogrammstunde

13.00 Uhr: 1. Lauf (Kat. 2)

14.05 Uhr: 1. Lauf MX-Masters

15.05 Uhr: 2. Lauf (Kat. 3)

15.50 Uhr: 2. Lauf (Kat. 2)

16.45 Uhr: 2. Lauf MX-Masters

17.30 Uhr: Gesamtsiegerehrung

Abendprogramm

Freitag, 20 Uhr:

Zünftiger Abend mit den "Südtiroler Spitzbuam"

Samstag, 21 Uhr:

MX-Party mit "Crossfire"

Sonntag, 18 Uhr:

gemütlicher Ausklang

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel