Tischtennis - Oberliga-Herren Untergröninger sollen's richten

Nach guten Ranglistenergebnissen will der für die Spvgg Satteldorf spielende Untergröninger Manuel Mangold auch beim Oberligastart seines Teams in Untertürkheim punkten.
Nach guten Ranglistenergebnissen will der für die Spvgg Satteldorf spielende Untergröninger Manuel Mangold auch beim Oberligastart seines Teams in Untertürkheim punkten. © Foto: Ziegler
Tischtennis - Oberliga-Herren / PAUL ZIEGLER 25.09.2015
Zum Start in die TT-Oberligasaison steht für Satteldorf und seine beiden Untergröninger Manuel Mangold und Marius Henninger in Untertürkheim eine schwierige Auswärtsaufgabe an.

. Die Untertürkheimer unterstrichen im Saisoneröffnungsspiel mit dem 9:6-Sieg in Gnadental, dass sie wieder im Vorderfeld mitmischen wollen. Gegen die Satteldorfer war die Bilanz der Stuttgarter Vorstädter in der vergangenen Runde auch makellos. Zwei klare Siege (9:5 und 9:4) sprechen eine deutliche Sprache. Ein Garant für diese Erfolge war, dass die Satteldorfer Spitze dem "Altinternationalen" Vasile Florea nicht beikommen konnte. Auch mit Zsolt Szabo haben die Satteldorfer Gabriel Stephan und Heiko Bärwald noch Rechnungen offen.

Die routinierten Abwehrstrategen Basaric und Dordevic in der Mitte bei Untertürkheim zeigten vor einer Woche in Gnadental den "Jungen" ihre Grenzen auf. Der Satteldorfer Michael Rapp und der aus Untergröningen stammende Manuel Mangold waren einige Male gegen die beiden Untertürkheimer schon nahe dran. Vielleicht reicht diesmal die Geduld.

Mangold stellte am Wochenende beim baden-württembergischen Ranglistenfinale mit einem sechsten Platz seine gute Form unter Beweis. Auch Marius Henninger, der zweite Untergröninger im Satteldorfer Team, setzte bei diesem Top-Turnier mit einem Erfolg gegen den späteren Turniersieger erste Duftmarken. In Untertürkheim treffen das erst 16-jährige Untergröninger Talent sowie sein Teamkollege Christian Hellenschmidt im hinteren Paarkreuz auf den nur ein Jahr älteren Gabriel Gaa und Ferry Kapic - einen weiteren Neuzugang vom benachbarten DJK Stuttgart. Beide Untertürkheimer konnten beim Sieg gegen Gnadental entscheidend punkten, was für die beiden Satteldorfer Warnung genug sein sollte. Mit leichten Vorteilen auf Untertürkheimer Seite geht es für die Satteldorfer in ihre erste Oberliga-Begegnung der neuen Saison.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel