Football Unicorns melden zehn Neuzugänge

Schwäbisch Hall / Axel Streich 12.01.2018

Nachdem bereits alle sechs Importspieler der Unicorns aus dem Meisterjahr 2017 auch für die kommende Saison zugesagt haben und mit David Bada und Christian Hafels zwei Neuzugänge registriert werden konnten, vermeldet Head Coach Jordan Neuman nun zum Jahresauftakt zehn weitere Neu-Unicorns. Sie kommen von den Nürnberg Rams (3), Wiesbaden Phantoms (4), Albershausen Crusaders, Rhein-Neckar Bandits und Milano Rhinos. In Hall sollen sie das Team an verschiedenen Stellen verstärken und dem Kader beim erneuten Meisterschaftsanlauf die nötige Tiefe geben.

Der 23 Jahre alte Linebacker Darren Rechenbach sucht bei den Unicorns eine neue Herausforderung, bei der nach seiner Einschätzung „besten Mannschaft Deutschlands“. In diesem Umfeld hofft er auch auf den Sprung in die Nationalmannschaft. Der 25-jährige Quarterback James Slack kommt von den Nürnberg Rams nach Hall. Der Engländer, der in Hall eine Backup-Position für Spielmacher Marco Ehrenfried einnehmen soll, erlernte den Footballsport an der Universität in der Schwäbisch Haller Partnerstadt Loughborough. „Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, sagt Slack. „Als britischer Quarterback in dieser starken Liga werde ich viel lernen und mich weiterentwickeln müssen und ich freue mich darauf, dies bei und mit den Unicorns tun zu dürfen.“   

Nationalspieler kommt

Mit Alessandro Vergani begrüßen die Unicorns einen italienischen Nationalspieler, der zu den besten Offense-Linern in Europa gehört. Das 27 Jahre alte Naturtalent Vergani begann 2010 bei den Martesana Daemons und wurde bereits 2012 in das Nationalteam berufen. 2013 und 2014 spielte er für die Parma Panthers bevor er zur Saison 2015 zu den Milano Rhinos wechselte. Mit ihnen holte er 2016 die italienische Meisterschaft. 2014 und 2015 wurde er als bester Offense-Lineman der höchsten italienischen Liga geehrt.

Von den Wiesbaden Phantoms aus der GFL.2 kommt Jannis Fiedler nach Schwäbisch Hall. 2014 verbrachte er ein Jahr bei den Marburg Mercenaries in der GFL, wechselte dann aber wieder zurück zu den Phantoms.

Auch der Haller Coaching-Staff wird verstärkt. So stößt Analytics Coach Friedemann Hees zum Team. Seit 2010 ist der 47-Jährige bei den Wiesbaden Phantoms als Analytics Coach tätig und 2013 hatte er diese Aufgabe auch bei der Jugendnationalmannschaft. Bei den Schwäbisch Haller Unícorns soll Hees die Aktionen während und nach den Spielen analysieren. Hinzu kommt das Scouting der Gegner.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel