Einen wertvollen Zähler im Kampf gegen den Abstieg holten sich die Tischtennis-Damen des TSV Gaildorf (6:10 Punkte) am vergangenen Wochenende beim TTC Neckar-Zaber (8:10). Da Neckarsulm III (5:13) in Vellberg unterlag, steht der TSV wieder auf einem Nichtabstiegsplatz in der Landesklasse. Kommendes Wochenende haben die TSV-Damen spielfrei.

Neuenstein (16:0) ist in der Bezirksklasse B2 der Damen so gut wie Meister – dahinter ist Oberrot (9:3) neben Michelbach/Bilz II (11:3) ein Kandidat für Rang 2. In Obersontheim sollten für die Rottälerinnen heute Abend aber zwei Punkte her, damit sie den Anschluss nicht verlieren.

Mit dem 9:5-Sieg gegen den SV Ingersheim bleiben die Oberroter Herren I (14:6) in der Bezirksliga weiter im Rennen um die Aufstiegsplätze – Ingersheim (11:11) ist wohl draußen. Auch Gnadental III (12:8) muss seine Ambitionen nach dem 3:9 im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Elpersheim (19:3) wohl begraben. Der FCO pausiert jetzt für zwei Wochen.

In der Bezirksklasse A2 der Herren geben sich Roßfeld II (21:1) und Unterheimbach (19:1) keine Blöße – erneut gab es für beide klare Siege. Morgen tritt der Tabellendritte Gaildorf (16:4) beim Spitzenreiter Roßfeld II an. Vermutlich eine Mammutaufgabe, allerdings auch die letzte Chance für den TSV in Sachen Aufstieg.

Spannung an der Spitze

Vellberg (16:6) machte den Titelkampf in der Herren-Bezirksklasse B2 wieder spannend. Mit dem 9:7 brachte der Tabellendritte im Topspiel Öhringen III (19:3) die erste Saisonniederlage bei. Konkurrent Westheim (17:3) – selbst klarer Sieger gegen Abstiegskandidat Ilshofen – wird es gefreut haben. Morgen Abend empfängt nun Sulzbach-Laufen (14:8) den TSV Ilshofen und will die Erfolgsserie von drei Siegen am Stück fortsetzen.

Das erste Spiel der Rückrunde beim Zweiten Großaltdorf (15:5) endete für Schlusslicht Gaildorf II (1:19) in der Herren-Kreisliga A4 mit dem gleichen Ergebnis wie das Vorrundenfinale in Michelbach: 1:9. In Stimpfach (14:6) sind die Erfolgsaussichten der Gaildorfer heute Abend gering.

In einer ähnlichen Situation wie Gaildorfs Herren II sind die Eutendorfer Herren II (2:16) in der Kreisliga B1. Heute empfängt der TTV den FC Honhardt II (12:8) und ist Außenseiter.

Deutlich erfolgreicher verläuft die bisherige Saison der Herren I des TTV Eutendorf in der Kreisliga B4. Heute Abend trifft der Tabellenzweite Eutendorf (18:2) auswärts auf den Dritten Gailenkirchen. Für Eutendorf spricht: Die Partie in der Vorrunde endete 9:2 und der Punkteabstand zwischen beiden beträgt satte sieben Zähler. Zudem verläuft die bisherige Saison für Gailenkirchen alles andere als zufriedenstellend. Zeitgleich zum TTV-Auftritt gastiert Sulzbach II (5:17) beim Tabellennachbarn Geißelhardt II (6:12) – ein Kellerduell.

In der Vorrunde gab Gaildorf III (9:7) das Spiel beim FC Oberrot II (6:8) in der Herren-Kreisklasse 2 kampflos ab. Aus diesem Grund wird das Lokalderby in der Rückrunde heute Abend wieder in Oberrot angesetzt.

Hochbetrieb wird morgen in der Gaildorfer Sporthalle herrschen: Um 10 Uhr beginnen dort die Spiele der drei TSV-Jungenteams sowie die Begegnungen der TSV-Mädchen I und -Mädchen III. Die Gaildorfer Mädchen II folgen um 14 Uhr mit ihrem Heimspiel. Zeitlich dazwischen kommt es in Eutendorf zu einem Derby im Jugendbereich: Die TTV-Jungen I empfangen die Oberroter Jungen I um 10.30 Uhr.

Am vergangenen Wochenende hatten sie spielfrei, nun greifen sie wieder ins Geschehen ein: die Verbandsliga-Damen des TSV Untergröningen. Nach dem Sieg gegen Tabellenführer Herrlingen II vor zwei Wochen sind sie aktuell Vierter (12:8). Am Sonntag empfangen die TSV-Damen den Siebten TTC Reutlingen. Die Untergröninger Damen II hingegen pausieren am kommenden Wochenende.

Spitzenreiter gegen Schlusslicht

Vor einer schwierigen Aufgabe stehen die Herren I des TSV Untergröningen. In der Bezirksklasse 1 sind sie aktuell Tabellenletzter (4:16). Morgen kommt Spitzenreiter Ellwangen (22:0) auf den Rötenberg. Jeweils den Tabellenletzten ihrer Liga empfangen morgen Mittag die Mädchen I, die Mädchen II und die Jungen I des TSV Untergröningen.

Morgen Abend reisen die Herren I des TV Murrhardt als Tabellensechster der Verbandsklasse zum Schlusslicht nach Freiberg, am Sonntag kommt Gerlingen. Die Murrhardter Landesliga-Damen sind als Schlusslicht ebenfalls zwei Mal gefordert: Heute Abend geht’s nach Remshalden, morgen kommt der TSV Georgii Allianz.