Badminton TSF gelingt eine Überraschung

Gschwends Mannschaftsführer Markus Fuchs, hier in einer Szene aus der Heimpartie gegen Gärtringen, kämpfte sich gegen die KSG Gerlingen 1 erfolgreich zurück ins Spiel.
Gschwends Mannschaftsführer Markus Fuchs, hier in einer Szene aus der Heimpartie gegen Gärtringen, kämpfte sich gegen die KSG Gerlingen 1 erfolgreich zurück ins Spiel. © Foto: Mathias Welz
Gerlingen / Hermann Mantel 11.10.2017

Mit Ausnahme des zweiten Herrendoppels konnten die Gschwender an ihrem ersten Auswärtsspieltag der neuen Runde gegen die KSG Gerlingen 1 gewinnen. Auch im Dameneinzel sowie im zweiten Herreneinzel ließen die Turn- und Sportfreunde nichts anbrennen und holten sich zwei deutliche Siege. Im dritten Herreneinzel kämpfte sich Mannschaftsführer Markus Fuchs nach deutlich verlorenem ersten Satz wieder ins Spiel zurück und gewann schließlich in einem packenden Dreisatzmatch mit 21:10, 18:21 und 16:21 Punkten. Das erste Herreneinzel ging in zwei Sätzen an die Gastgeber.

Doppel kann erneut punkten

Gegen die SpVgg Mössingen konnte erneut das erste Herrendoppel für Gschwend punkten. Das zweite Doppel musste sich allerdings deutlich geschlagen geben. Eine äußerst knappe Niederlage gab es auch für das Damendoppel. Svenja Frey und Laura Stoll mussten sich in drei Sätzen am Ende mit 21:18, 26:28 und 28:26 Punkten ihren Gegnern beugen. Auch das erste und dritte Herreneinzel sowie das Dameneinzel gingen relativ deutlich an die Gastgeber.­

Matthias Schumann hingegen erkämpfte sich einen verdienten Dreisatzsieg im zweiten Herren­einzel und sorgte somit für den zweiten Gschwender Punkt. In Griffnähe war auch ein Siegpunkt im gemischten Doppel, am Ende hatten aber die Gastgeber nach drei Sätzen wieder knapp die Nase vorn und konnten das Spiel mit 21:12, 18:21 und 21:15 Punkten für sich entscheiden.

Gschwend 1: Marius Bolsinger (1.HE, 1.HD), Matthias Schumann (2.HE, 1.HD), Markus Fuchs (3.HE, 2.HD), Andreas Geiger (2.HD, GD), Laura Stoll (DE, DD), Svenja Frey (DD, GD).

Da die TSG Salach 1 mit zu den Aufstiegskandidaten der Bezirksliga zählt, schmerzt für die zweite Gschwender Badminton-Mannschaft eine Niederlage doppelt. Beide Herrendoppel mussten – wenn auch knapp – an die Salacher abgegeben werden. Das Dameneinzel und Damendoppel hingegen waren klare Angelegenheiten für die Turn- und Sportfreunde. Im ersten Herren­einzel musste sich Mannschaftsführer Daniel Brumm knapp in zwei Sätzen (21:16, 22:20) geschlagen geben, Haggi Meis konnte allerdings durch seine routinierte Spielweise zum zwischenzeitlichen 3:3 ausgleichen. Leider gelang es Bernd List im dritten Herreneinzel und dem gemischten Doppel (Schulz/Mantel) nicht, die Dreisatzspiele für sich zu entscheiden, womit die knappe 5:3-Niederlage besiegelt wurde.

Gschwend 2: Daniel Brumm (1.HE, 1.HD), Haggi Meis (2.HE, 2.HD), Bernd List (3.HE, 2.HD), Dennis Schulz (1.HD, GD), Anna Pregizer (DE, DD) und Larissa Mantel (DD, GD).

Die beiden Gschwender Kreisliga-Teams waren am Wochenende spielfrei. Am 28. Oktober steht für die TSF der nächste Heimspieltag an. Die erste Mannschaft trifft dann um 14 Uhr auf die SG Metzingen/Tübingen 2. Abends spielt das Team um 19 Uhr gegen den SV Fellbach 1.

So spielten sie

Was
Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf