Fußball-Kreisliga A2 Titelfavorit setzt sich durch

Hussenhofen / Thomas Nast 03.09.2018
Der SV Frickenhofen muss sich in Hussenhofen mit 0:2 geschlagen geben.

Der zweite Spieltag endete für Frickenhofen mit  einer 0:2-Niederlage gegen den hoch gehandelten Titelfavoriten. Schon zu Beginn hatte  Luca D’Alessandro  mit einem scharfen Schuss aufs Gehäuse des Gastgebers Pech, denn Torwart  Holbeck lenkte den Ball mit seinen Fingerspitzen ins Toraus. Dies wäre ein Auftakt nach Maß gewesen für die Schwarzgelben. Doch fünf Minuten später bekam Hussenhofen einen Eckball, dieser kam scharf in den Sechzehner des SVF. Im Gewühl drückte Matthias Dück den Ball über die Linie.

Der Titelkandidat ließ aber so schnell nach, wie er angefangen hatte, da er sich mit zunehmender Spielzeit sehr schwer tat, sich gegen Frickenhofen überhaupt noch eine Chance zu erspielen. Frickenhofen zog sein Spiel auf und spielte es auch ruhig runter bis zum Halbzeitpfiff. Das einzige Manko war das Fehlen einer Torchance. In der 56. Minute konnte der SV Hussenhofen auf 2:0 erhöhen. Eller bediente Boschmann, der  von der Seitenlinie in den Strafraum eindrang und  den Ball an SVF-Torhüter Luis Hirth vorbei ins Tor hob. Im weiteren Spielverlauf kämpfte und ackerte Frickenhofen, doch die Belohnung mit einem Anschlusstor blieb aus. Man sah, dass kein Team das bessere war, nur ein einziger feiner Unterschied war es, der Hussenhofen zum Sieg verhalf. Frickenhofen zeigte, dass man sich vor dem Titelfavoriten nicht verstecken musste, da man dieses Spiel nicht hätte verlieren müssen. Lediglich die Tore fehlten auf Seiten des Gastes.

So spielten sie

Kreisliga B2 Ostwürttemberg
SV Hussenhofen – SV Frickenhofen

2:0

Torfolge 1:0 (10.) Matthias Dück, 2:0 (56.) Konstantin Boschmann

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Thomas Hirth, Simon Däß, Alex Frech, Florian Grau, Markus Hinderer, Max Preuß, Fabian Bauer, Tim Bauer, Robin Bauer, Luca D‘Alessandro, Mihajel Uslun, Andi Barth, Yarcan Odabas

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel