Fußball-Oberliga Siebtes Spiel ohne Sieg für die TSG

Linx / mib 05.11.2018
Die Luft für die Elf von der Etzwiese wird immer dünner, denn gegen den SV Linx setzte es eine deutliche 1:4-Niederlage.

An der französischen Grenze gab es für die Elf von Andreas Lechner nichts zu holen, denn der Gastgeber setzte sich mit 4:1 durch. Ausschlaggebend war eine deutliche Leistungssteigerung der Südbadener, die der Elf aus der Stauferstadt drei Treffer im zweiten Durchgang einschenkten. Adrian Vollmer sorgte im Hans-Weber-Stadion für die Führung der Gastgeber und düpierte Backnangs Keeper Michael Quattlender (21.). Backnang ließ sich davon nicht großartig beeindrucken und nutzte noch im ersten Durchgang die Gelegenheit zum Ausgleich, welchen Daniel Lang für die Lechner-Elf markierte (41.). Dass sich der SV Linx, bisher selbst im Tabellenkeller angesiedelt, in einer starken Form zeigt, erfuhren die Gäste im zweiten Durchgang. Marc Rubio brachte seine Elf nach 57 Minuten ein zweites Mal in Führung und zwang die Gäste zu einem offeneren Spiel. Räume, die sich im Anschluss ergaben, nutzte nahezu folgerichtig Linx-Verteidiger Nathan Recht mit der Vorentscheidung zum 3:1 (69.). Die Entscheidung vollzog der holländische Knipser Marc Rubio mit seinem zweiten Treffer der Partie (84.). Backnang rutscht so noch einen Platz ab und hat bis zum Winter viel Arbeit vor sich.

So spielten sie

SV Linx – TSG Backnang 4:1

 
Tore: 1:0 Vollmer (21.), 1:1 Lang (41.), 2:1 Rubio (57.), 3:1 Recht (69.), 4:1 Rubio (84.)

TSG Backnang: Michael Quattlender, Jannik Dannhäußer, Michl Bauer, David Kienast, Thomas Doser, Patrick Tichy (70. Loris Maier), Oguzhan Biyik, Julian Schiffmann, Leon Maier, Julian Geldner, Daniel Lang

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel