Fußball Oberrot brennt auf einen Sieg

Erbstetten / Hans Buchhofer 08.12.2018

Morgen folgt der letzte Spieltag in der Fußball-Kreisliga A2 Rems-Murr in diesem Jahr. Am 8. März wird die Saison offiziell fortgesetzt. Zwei Partien des 17. Spieltages wurden vorgezogen. Schon gestern trafen der TSV Oberbrüden und der SV Allmersbach aufeinander. Heute erwartet der FC Viktoria Backnang den TSV Rudersberg.

Die Gäste dürfen nicht verlieren, ansonsten könnte der führende Alexander Backnang seinen Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen. Der Spitzenreiter spielt morgen gegen den FSV Weiler und dürfte gegen den Gegner aus dem Schlussdrittel keine Probleme bekommen, obwohl der Gast dringend mehr Abstand nach unten gebrauchen könnte.

Der TSC Murrhardt steht im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Steinbach unter Druck. Zwar ist der Gast als Vorletzter klarer Außenseiter, doch der TSC muss gewinnen, weil er sonst den Anschluss zum Spitzenduo verlieren kann. Um Punkte gegen den Abstieg geht es im Spiel der SVG Kirchberg/Murr gegen den TSV Althütte. Der FC Welzheim und der TSV Lippoldsweiler können den Jahresabschluss ohne Sorgen ausklingen lassen.

SKG Erbstetten – FC Oberrot

Die Rottäler kamen am zweiten Spieltag in der Heimpartie gegen die SKG Erbstetten nur zu einem 2:2. Wenn es nach der Bilanz der letzten beiden Spiele geht, dann muss man sich um die Oberroter Truppe Sorgen machen. Zwei Heimspiele wurden zuletzt verloren und anstatt mit sechs Punkten auf der Habenseite stand die Mannschaft am Ende mit leeren Händen da. Bei der SKG Erbstetten muss die Oberroter Truppe um ihren siebten Tabellenplatz zittern, denn der Gegner gewann von seinen acht Heimspielen immerhin fünf.

Andererseits liest sich die Auswärtsbilanz des Gastes etwas bescheiden. Von den sieben Spielen konnte der FC Oberrot nur eines gewinnen und remisierte drei Mal. Es besteht kein Zweifel: Der FC Oberrot muss sich morgen im Finale der Hinrunde steigern, wenn er in Erbstetten etwas erben will.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel