Tischtennis Nur ein Sieg kann für Gaildorf die Rettung bringen

Für Birgit Rehmann (links) und Irene Kuhr wird es in Sachen Klassenerhalt eng. In der Tischtennis-Landesliga nimmt Gaildorf derzeit den vorletzten Platz ein. Westheim ist einen Rang besser. Morgen Nachmittag kommt es zum Zusammentreffen der beiden Teams.
Für Birgit Rehmann (links) und Irene Kuhr wird es in Sachen Klassenerhalt eng. In der Tischtennis-Landesliga nimmt Gaildorf derzeit den vorletzten Platz ein. Westheim ist einen Rang besser. Morgen Nachmittag kommt es zum Zusammentreffen der beiden Teams. © Foto: Mathias Welz
Westheim / Josef Fiedler 06.04.2018

Nach dem klaren 8:3 im „Endspiel“gegen Steinheim II ist in der Tischtennis-Landesliga der Frauen Ditzingen der Titel nur noch theoretisch zu nehmen. Am unteren Ende der Tabelle können die beiden letzten Plätze den Abstieg bedeuten. Um den Klassenerhalt vielleicht noch auf den letzten Drücker schaffen zu können, hilft dem TSV Gaildorf daher morgen bei der Partie in Westheim nur ein Sieg. Die finale Entscheidung über den Verbleib in der Landesliga wird fallen, wenn klar ist, wie viele Absteiger aus der Verbandsklasse kommen werden.

In der Bezirksklasse B2 der Frauen kommt es zu einem Endspiel, das keines ist. Zwar spielt der Zweite gegen den Ersten, doch die Favoritenrolle ist eindeutig aufseiten der Crailsheimerinnen. Das Ergebnis der Vorrunde (8:2) spiegelt das Leistungsverhältnis wider. Oberrot hielt sich gegen Michelbach beim 5:8 hervorragend. In einer Woche geht es in Ammertsweiler für den FCO um den dritten Platz. Kreisligist Langenburg wiederholte den Vorrundensieg gegen Neuenstein. Allerdings ging es diesmal beim 8:6 noch enger zu. Beide Teams steigen in die Bezirksklasse 2 auf, wo sie leistungsmäßig auch hingehören. Zu einseitig waren die Spiele gegen den Rest der Klasse. Oberrot II belegt mit 10:10 Punkten Rang 3.

In der Bezirksliga der Herren dürfte der angestrebte vierte Platz für Oberrot (14:16) weg sein. Den belegt jetzt Gnadental III gegen den der FCO zu Hause 6:9 unterlag. Genauso schwer dürfte das Spiel in Ingersheim werden. Der Titel geht an Öhringen. Elpersheim wird Relegation spielen. Somit ist vorne in der Liga alles entschieden. Hinten jedoch nicht. Untermünkheim (7:23) hat mit der PSG Hall (7:25) beim 9:5 die Plätze getauscht. Jetzt noch zwei Punkte in Satteldorf gewinnen und der Tura würde erstmals in dieser Saison die Abstiegsplätze verlassen.

Auch in der Bezirksklasse B2 ist schon drei Wochen vor Rundenende Unterheimbach Meister.Um Rang 2, der aber norma­lerweise keine Bedeutung mehr hat, streiten sich noch Garnberg und Gaildorf. Spannend ist noch die Suche nach dem zweiten Absteiger. Bitzfeld II steht schon als solcher fest. Sulzbach hat sich mit dem 9:2-Erfolg gegen West­-
heim wieder stabilisiert. In Michelbach/Wald treffen mit dem Gastgeber und der PSG Hall die beiden anderen Bewerber um ­einen Abstiegsplatz aufeinander. Unter diesem Aspekt wäre ein Sieg der Sulzbacher in Gnaden-
tal besonders wertvoll für den Gast.

Eutendorf ist raus

Einen großen Schritt in Richtung Titel machte die vierte Mannschaft der PSG Hall in der Kreisliga B4 mit dem 9:5-Sieg gegen Konkurrent Comburg. Auch der Tabellenzweite Gaildorf II gewann das Nachbarschaftsderby in Sulzbach bei dessen zweiter Mannschaft klar. Was die potenziellen Aufsteiger betrifft, ist die finale Entscheidung noch nicht gefallen. Auch Kottspiel III ist noch im Rennen. Eutendorf hat sich spätestens nach dem 6:9 gegen Kottspiel aus den oberen Rängen verabschiedet. Während hier die Titel- und Aufstiegsfrage offen ist, stehen die Absteiger schon lange fest. Obersontheim II hat schon vor der Saison das Handtuch geworfen und Geißelhardt II ist unterfordert.

Langeweile ist in der Kreisliga C5 nicht angesagt. Absteiger gibt es keine und der Titel wird am letzten Spieltag im direkten Duell zwischen Michelbach III gegen Sulzdorf III vergeben. Der Verlierer spielt Relegation. Für Eutendorf II ist noch maximal Platz 3 drin.

Fünf Tage nach dem 8:8 gegen Tabellenführer Westheim II (24:4) leistete sich Bühlertann II (21:7) in der Kreisliga C6 in identischer Aufstellung ein 4:9 bei Gnadental VII und ist damit fast aus dem Rennen um einen der ersten zwei Plätze. Nur ein Sieg jetzt beim Zweiten Tüngental II ließe noch etwas Hoffnung aufkeimen und würde Westheim II vorzeitig zum Titelträger machen.

In der Kreisklasse 2 fällt am Dienstag in Untermünkheim eine Vorentscheidung in Sachen Titel. Um 20 Uhr begrüßt dort die dritte Mannschaft des Tura den FC Oberrot II.

So spielten sie

Was
Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel