Fußball-Oberliga Normannia vergibt zu viele Chancen

Schwäbisch Gmünd / ckr 10.09.2018
Obwohl die Normannia ihre beste Saisonleistung zeigt, endet die Pleiten-Serie auch gegen Pforzheim nicht.

In der ersten Halbzeit hatte Jonathan Zinram die erste nennenswerte Chance in der 7. Minute. Sein Freistoß traf das Außennetz der Gmünder. Beim Schussversuch von Tim Oman parierte der seit Wochen hervorragend aufgelegte Yannick Ellermann reaktionsschnell. Die Normannia kam durch Andreas Mayer in der 21. und Francis Ubabuike in 23. Minute zu hervorragenden Möglichkeiten, die aber der CfR-Keeper Manuel Salz klären konnte. Es war letztlich beiden Torspielern zu verdanken, dass es mit einem Halbzeitstand von 0:0 in die Kabine ging. Nach der Pause drückte die Schwerzer-Elf auf den ersten Heimerfolg. In der 51. Minute setzte sich Kolb nach einem hervorragenden Anspiel von Andreas Mayer in den Strafraum der Pforzheimer durch und konnte nur durch ein deutlich sichtbares Foul gestoppt werden. Dies sah das Schiedsrichter-Gespann an diesem Tag aber anders.

Zu früh gefreut

In der 56. Minute freuten sich die Normannen über einen Treffer von Ubabuike, der aufgrund einer Abseitsposition aberkannt wurde. Pforzheim fand vorne überhaupt nicht mehr statt. Dann rauschte aus heiterem Himmel ein Kopfball von Dominik Salz in der 68. Minute knapp am Tor vorbei. Keine drei Minuten später landete eine Hereingabe von rechts vor den Füßen von Verteidiger Bogdan Cristescu, der keine Probleme mit dem 1:0 hatte. Diese unerwartete Führung gab den Gästen aus Pforzheim Auftrieb, so dass nochmals Salz in der 74. Minute freistehend das 2:0 vergab.

Die Normannen warfen nun alles nach vorne, bedingungslose Offensive war angesagt, doch ohne zählbaren Erfolg. Auch wenn die insgesamt sechs Minuten Nachspielzeit eine Spannung und Dramatik lieferten, wie sie die Zuschauer schon lange nicht mehr im Schwerzer gesehen hatten, war es die beste Saisonleistung der Gmünder – aber ohne zählbaren Erfolg für das eigene Punktekonto. Zu allem Überfluss wurde Normannias Verteidiger Simon Fröhlich nach einem Foul in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einer roten Karte des Feldes verwiesen. In ihrer nächsten Begegnung geht es für die Normannia Gmünd zum Mitaufsteiger nach Ilshofen.

So spielten sie

Norm. Gmünd – CfR Pforzheim: 0:1

 
Tor: 0:1 Cristescu (71.)

Normannia Gmünd: Yannik Ellermann, Stephan Fichter, Daniel Stölzel, Patrick Lämmle, Simon Fröhlich, Marvin Gnaase, Fabian Kolb (84. Felix Bauer), Francis Ubabuike, Andreas Mayer, Daniel Queiroz Serejo (75. Niklas Groiß), Fabian Kianpour

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel