Tischtennis Niederlage kommt wie erwartet

Sulzbach-Laufen / Markus Meng 07.11.2018
Ersatzgeschwächt verliert der TSV Sulzbach-Laufen sein Match in der Bezirksklasse.

Im Heimspiel gegen den TTC Westheim in der Tischtennis-Bezirksklasse B2 hielt der TSV Sulzbach-Laufen bis zum 5:5 gut mit, unterlag aber nach drei Stunden Spielzeit mit 5:9. Dimitri Zerbe und Emil Nachtigall sprangen für die fehlenden Spieler Gnamm und U. Müller ein, während der Gast nahezu in Bestbesetzung antreten konnte. Manfred Müller und Markus Meng kämpften sich nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Mavromichalis/Richter zurück und behielten knapp die Oberhand. Peter Engel/Helmut Ley hatten Buschke/Amend nicht genug entgegenzusetzen und verloren deutlich. Dimitri Zerbe/Emil Nachtigall konnten einen überraschenden Viersatzsieg gegen Schmitt/Ley verbuchen. Engel bezwang Amend nach engem Beginn sicher in vier Sätzen, während Müller gegen Buschke ohne Chance war. Meng musste sich Schmitt dann ebenso in vier Sätzen beugen wie Ley sich dem jungen Mavromichalis. Zerbe gelang ein unerwarteter Viersatzsieg gegen Ley, Nachtigall konnte gegen das unorthodoxe Spiel Richters nichts ausrichten.

Mit der nötigen Portion Glück glich Engel nach begeisterndem Spiel gegen Buschke nochmals für den TSV aus. Trotz großem Kampf mussten im Anschluss Müller gegen Amend, Meng gegen Mavromichalis, Ley gegen Schmitt und Zerbe gegen Richter jeweils Viersatzniederlagen verdauen. Der TSV hielt gegen den favorisierten Gast überraschend gut mit. Die Niederlage ist aber zu verschmerzen. Am kommenden Freitag gastiert der TSV bei der PSG Schwäbisch Hall II, wo bei optimalem Verlauf ein Sieg möglich sein könnte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel