Tennis Nichts für schwache Nerven

Lisa Siebert (LK 7) ließ sich im ersten Satz gegen die Waldauerin Julia Hartwig (LK 3) nicht aus dem Konzept bringen, siegte mit 6:4 und deklassierte im zweiten Satz beim 6:1 ihre Gegnerin.
Lisa Siebert (LK 7) ließ sich im ersten Satz gegen die Waldauerin Julia Hartwig (LK 3) nicht aus dem Konzept bringen, siegte mit 6:4 und deklassierte im zweiten Satz beim 6:1 ihre Gegnerin. © Foto: Hans Buchhofer
Gaildorf / Von Hans Buchhofer 11.07.2018
Die Tennis-Sommerrunde geht weiter.

Acht Teams des TC Gaildorf waren am Wochenende im Einsatz und fünf Mannschaften konnten ihre Matches gewinnen. Mit dieser Bilanz darf man auf  dem Kieselberg mehr als zufrieden sein, zumal die Damen 1, die Damen 40, die Herren 1 und die Juniorinnen ihre Spiele gewinnen konnten.

Damen (Verbandsliga): Erstmals konnte im Gaildorfer Damenteam Lisa Siebert  im Topspiel gegen den TEC Waldau auf dem Spitzenplatz eingesetzt werden – und das sollte sich auszahlen: In einem wahren Tenniskrimi konnten sich die Damen gegen den Tabellenführer durchsetzen. Welche Dramatik in diesem Spiel steckte, verdeutlicht der Verlauf des Spieles auf dem Kieselberg, denn nach den Einzeln führten die Gaildorferinnen sensationell mit 4:2. Als die Gäste aus Waldau mit zwei Doppelsiegen zum 4:4 ausgleichen konnten, schien auch das Doppel Lisa Siebert/Verena Buchhofer nach dem siegreichen ersten Satz unterzugehen. Doch im entscheidenden Match-Tie­break zeigten die beiden Gaildorf­erinnen Nervenstärke und siegten mit 10:8 und hatten damit den fünften Punkt zum nicht geglaubten 5:4-Sieg geholt. In den Einzelspielen konnten sich Lisa Siebert, Ellen Schleicher, Malin Bletsch und Anna-Lena Feller gegen ihre Gegnerinnen mit einer weit besseren Leistungsklasse durchsetzen. So rangen Ellen Schleicher (LK 12) ihre Gegnerin (LK 4) oder Lisa Siebert (LK 7) ihre Gegnerin (LK 3) nieder.

Klassenerhalt winkt

Die Damen können nach diesem Sieg noch den Klassenerhalt in der Verbandsliga schaffen. Am kommenden Samstag tritt das Team beim Tabellenfünften TC Friedrichshafen an und zum Finale erwarten die Damen am 22. Juli das Schlusslicht TC Rottenburg.

Ergebnisse: Lisa Siebert 6:4, 6:1, Verena Buchhofer 1:6, 1:6, Ellen Schleicher 4:6, 6:4, 10:8, Angelika Reinhardt 0:6, 2:6, Malin Bletsch 1:0, 0:0, Anna-Lena Feller 7:6, 6:3, Doppel: Siebert/Buchhofer 6:3, 0:6, 10:8, Schleicher/Reinhardt 1:6, 1:6, Bletsch/Feller 1:6, 4:6.

Damen 40 (Bezirksliga): Einen knappen 5:4-Heimsieg feierten die Damen 40 im Heimspiel gegen den ESV Crailsheim und wahrten ihren zweiten Tabellenplatz. Nach den Einzelspielen stand es noch 3:3, sodass die Doppel das Match entscheiden mussten. Dabei sicherten die eingespielten Doppel Silke Runstuk/Ursula Brust und Dorothea Ellinger/Gudrun Hägele die restlichen zwei Punkte zum knappen Sieg.

Ergebnisse: Silke Runstuk 6:1, 6:1, Dorothea Ellinger 6:2, 6:4, Ursula Brust 6:3, 4:6, 5:10, Gudrun Hägele 6:4, 5:7, 5:10, Andrea Malich 2:6, 6:2, 10:6, Gerlinde Schmelcher 1:6, 1:6, Doppel: Runstuk/Brust 6:2, 6:2, Ellinger/Hägele 6:4, 6:4, Malich/Schmelcher 4:6, 4:6.

Herren (Bezirksliga): Die Gaildorfer Herren 1 landeten beim STC  Hall mit dem 6:3 ihren dritten Sieg und sicherten sich den zweiten Tabellenplatz. Nach den Einzelspielen führte Gaildorf schon mit 4:2. Von den drei Doppelspielen gingen noch zwei an die Gaildorfer, die mit diesem Sieg die Saison abschlossen.

Ergebnisse: Emanuel Beck 6:2, 6:1, Sebastian Hägele 3:6, 0:6, Markus Schramm 6:3, 6:1, Felix Gräßer 6:0, 6:2, Thorsten Lienau 6:1, 6:4, Paul Ranalder 2:6, 1:6, Doppel: Beck/Lienau 4:6, 6:4, 10:5, Schramm/Gräßer 6:0, 6:4, Ranalder/Waldenmaier 0:6, 0:6.

.

Herren 2 (Kreisklasse 3): Im Heimspiel gelang  Gaildorf 2 gegen den SV Hintersteinenberg ein ungefährdeter 7:2-Erfolg. Bereits nach den Einzelspielen war das Spiel bei einer 5:1-Führung schon gewonnen. Wer Meister wird, entscheidet sich am 22. Juli zwischen dem SV Hussenhofen und dem Gaildorfer Team.

Ergebnisse: Fabian Ehret 6:3, 6:2, Calvin Walz 7:6, 2:6, 5:10, Finn-Fabian Kuhr 6:0, 6:1, Julian Ehret 6:0, 6:0, Leon Koppenhöfer 6:1, 6:1, Victor Fust 6:1, 6:1, Doppel: Kuhr/J. Ehret 2:6, 2:6, F. Ehret/Fust 7:5, 6:0, Walz/Koppenhöfer 6:1, 6:3.

.

Herren 40 (Bezirksstaffel): Keine Chance hatte Gaildorf  beim TC Riesbürg und kam mit 0:6 unter die Räder. Den Klassenerhalt kann das Gaildorfer Team nur schaffen, wenn das Heimspiel am 22. Juli gegen den Vorletzten SC Urbach 2 gewonnen wird.

Ergebnisse: Alexander Gerteisz 5:7, 3:6, Ralf Staudinger 2:6, 3:6, Mike Straube 0:6, 1:6, Daniel Dirksmann 6:1, 0:6, 5:10, Doppel: Gerteisz/Straube 1:6, 2:6, Staudinger/Dirksmann 3:6, 2:6.

Herren 50 (Bezirksoberliga): Mit einer nicht erwarteten 3:6-Niederlage kehrten die Gaildorfer Herren 50 von ihrem letzten Auswärtsspiel der Sommerrunde beim TSV Neustadt zurück und befinden sich wieder mitten im Abstiegskampf. Nun hängt alles vom Ergebnis des abschließenden Spieles am 21. Juli im Heimspiel gegen den Tabellenführer SPG Auenwald/Lippoldsweiler/Oberbrüden ab. In Neustadt sah die Sache nach den Einzeln beim 3:3 noch gut aus, doch alle drei Doppel gingen verloren.

Ergebnisse: Joachim Fuchs 6:3, 3:6, 8:10, Hans Paxian 2:6, 0:6, Mathias Pfüller 6:2, 6:1, Ulrich Ostertag 6:7, 6:1, 10:6, Zbigniew Adamczyk 6:4, 6:0, Jürgen Stiebler 6:3, 6:0, Doppel: Fuchs/Pfüller 3:6, 6:2, 6:10, Paxian/Ostertag 4:6, 4:6, Adamczyk/Stiebler 2:6, 6:7.

..

Juniorinnen (Staffelliga). Die Juniorinnen des TC Gaildorf übernahmen nach dem deutlichen 6:0-Heimsieg gegen den TV Niederstotzingen die Führung in der Staffelliga. Wer aber die Meisterschaft erringen wird, wird sich am 21. Juli beim Saisonfinale im Auswärtsspiel beim punktgleichen TC Aalen 2 entscheiden.

Ergebnisse: Laurie Bletsch 6:1, 6:0, Alexa Feller 6:1, 6:1, Amelie Kunz 6:1, 6:0, Lena Haas (kampflos zum Sieg), Doppel: Anna-Lena Feller/Lena Haas 6:0. 6:1, Laurie Bletsch/Alexa Feller (gegnerisches Team nicht anwesend).

..

Knaben (Kreisstaffel): Die Gaildorfer Knaben 1 hatten beim 6:0-Heimsieg gegen den TC Hussenhofen keine Probleme und können noch die Meisterschaft erringen wenn sie in zwei Wochen das punktgleiche Team des STC Hall bezwingen können.

Ergebnisse: Danny Vogel 6:1, 6:2, Jannik Freimüller 6:0, 6:2, Jan Zauner 6:1, 6:0, Luis Maier 6:0, 6:0, Doppel: Vogel/Freimüller 6:1, 7:5, Zauner/Maier 6:2, 6:1.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel