Tennis Mit acht Teams in die Sommerrunde

Oberrot / Roland Hägele 05.06.2018
Die Tennis-Sommerrunde 2018 steht bevor.

Die Tennissaison 2018 startet in ihre Sommerrunde. Die ersten Spiele stehen unter der Woche an. Ab dem Wochenende sind dann auch Mannschaften des TC Oberrot im Einsatz.

Die Herren I des TC Oberrot starten in der Bezirksklasse I mit einem Heimspiel gegen den TV Birkmannsweiler 2. Das Team um Mannschaftsführer Lars Worthmann hat sich mit den Spielertrainern Falk Gfrörer und Marian Quitsch verstärken können und das erklärte Ziel ist der Aufstieg in die Bezirksliga. Die weiteren Gegner heißen TC Waiblingen 3, TA Neustadt, SPG Hertmannsweiler/Höfen-Baach und TC Leutenbach.

Die Herren II der Rottäler spielen zum Saisonauftakt in der Kreisstaffel 1 gegen die TA Schnaitheim. Mannschaftsführer Max Hermann hofft, dass er in dieser Saison nicht immer mit einer anderen Mannschaft antreten muss, und will sich im vorderen Bereich der Tabelle platzieren. Die Oberroter müssen noch gegen TC Aspach, TC Murrhardt, TC Schnait 3 und TC Geradsteten antreten.

Nach ihrem letztjährigen Abstieg aus der Bezirksoberliga hoffen die Herren 40 des TC Oberrot in der Bezirksliga auf den Wiederaufstieg. Sie haben die meisten Spiele der TCO-Teams zu bestreiten, nämlich sechs Matches. Die Gegner heißen TC Buocher Höhe, TSV Zöbingen, TA Abtsgmünd, TC Winterbach, SPG Detteingen/Gerstetten und SPG Bargau/Möglingen. Das Team um Kapitän Steffen Stengelin ist guter Dinge, dass es bei der Vergabe der Meisterschaft in der Bezirksliga mitreden kann.

Für die Herren 50 des TCO beginnt die Sommerrunde erst am 23. Juni. In der Bezirksklasse 1 haben sie vier Spiele zu bestreiten und müssen gegen FSV Zöbingen, TA Blaufelden, TA Essingen und TA Kirchberg antreten. Die Spie­lerdecke des Teams ist ziemlich dünn und Mannschaftsführer Valentino Cirigliano hofft, dass sein Team von Verletzungen verschont bleibt. Dann müssten sich die Oberroter, so die Erwartungen beim TCO, im vorderen Bereich der Tabelle platzieren können.

Die Damen des TC Oberrot haben in den vergangenen Jahren immer um die Meisterschaft mitgespielt, aber nie hat es zum ersten Platz in der Endabrechnung gereicht. In diesem Jahr wollen die Damen um Melanie Häfner in der Bezirksklasse 2 dieses Ziel erneut in Angriff nehmen und hoffen auf gute Ergebnisse gegen die gegnerischen Mannschaften. Die Konkurrenten um den Titel: TC Weiler zum Stein, TC Waldstetten, TA Schorndorf 3, TC Waiblingen 3 und TC Weinstadt-Endersbach 2.

Vier Spiele haben die Oberroter Damen 30 in der Staffelliga 30 zu bestreiten. Die Gegner heißen TC Oberkochen, SPG Geradstetten/Stetten, FC Röhlingen und TC Urbach.

Nachdem Mannschaftsführerin Corinna Schmid im vergangenen Jahr wegen Babypause und Prüfungen auf zwei Stammspielerinnen verzichten musste, wollen die TCO-Damen nun in der neuen Runde um die Meisterschaft mitspielen.

Nach dem Aufstieg in die Staffelliga ist das erklärte Ziel der Damen 50 aus dem Rottal der Klassenerhalt. Das Team um Mannschaftsführerin Christel Noller muss gegen TA Untermünkheim, SPG Durlangen/Spraitbach, TA Schmiden und SPG Bopfingen/Zöbingen antreten und will dabei den ein oder anderen für den Klassenerhalt notwendigen Sieg einfahren.

Nachdem die Junioren des TC Oberrot im vergangenen Jahr kein Spiel gewonnen haben, hoffen sie nun, dass die Saison in der Kreis­staffel 2 erfolgreicher verläuft. Es ist zu erwarten, dass sich das intensive Wintertraining positiv auf die Entwicklung der Spieler ausgewirkt hat und die TCOler in diesem Jahr nicht ohne Sieg die Runde abschließen. Die Gegner der Junioren heißen SPG Rosengarten/Westheim, SPG Suzdorf/Vellberg, TC Sulzbach-Laufen,
TA Leukershausen und TA Unterrot 2.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel