Tischtennis Marius Henninger spielt sich auf Platz zwei im Land

Der Untergröninger Marius Henninger, der für den DJK Sportbund Stuttgart in der Tischtennis-Regionalliga startet, hat sich für das TTBW-Ranglistenfinale im September in Iffezheim qualifiziert.
Der Untergröninger Marius Henninger, der für den DJK Sportbund Stuttgart in der Tischtennis-Regionalliga startet, hat sich für das TTBW-Ranglistenfinale im September in Iffezheim qualifiziert. © Foto: Privat
Untergröninger / Petra Henninger 28.07.2018

Bei der baden-württembergischen Rangliste des Landes-Tischtennisbundes (TTBW) der jeweils 24 besten Damen und Herren in Viernheim belegte der Untergröninger Marius Henninger  einen guten zweiten  Platz hinter dem Drittliga-Spieler David Steinle (SV Salamander Kornwestheim). Damit hat sich der Kochertäler direkt für die Ausspielung des TTBW-Ranglistenfinales am 22. und 23. September in Iffezheim qualifiziert.

In vier Sechser-Gruppen war zunächst die Platzierung entscheidend für den weiteren Turnierverlauf, denn die Gruppenersten waren direkt für das Top 12 Turnier qualifiziert. Die Spieler auf den Plätzen Platz zwei und drei kämpften in Viernheim in einer Zwischenrunde weiter um den fünften Platz, der ebenfalls die direkte Qualifikation bedeutet.

Der Untergröninger Marius Henninger, der in der TTM-Saison für den DJK Sportbund Stuttgart in der Regionalliga startet, war in seiner Gruppe an Position 1 gesetzt und wurde seiner Favoritenrolle in dieser Gruppe mit fünf  Siegen gerecht.

Einmal die volle Distanz

Lediglich gegen den Jugendnationalspieler Jeromy Löffler (Dritt-Bundesligisten ASV Grünwettersbach) musste er über die volle Distanz von 5 Sätzen. Damit hatte er bereits die direkte Qualifikation geschafft. Nach seinem Vorrunden-Gruppensieg  trumpfte Marius Henninger in der Endrunde um die Plätze eins bis vier auf. Gegen seinen Teamkollegen Sven Happek lag der Untergröninger mit 2:0 in Führung, nach zwei Satzverlusten siegte er im fünften Satz deutlich mit 11:3.

Auch gegen Simon Geßner (Kircheim, Oberliga) triumphierte er in vier klaren Sätzen. Lediglich gegen den Turniersieger David Steinle (Kornwestheim) musste er eine knappe Viersatzniederlage hinnehmen und wurde somit Zweiter.

So spielten sie

Liga
Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel