Laufen statt Retten und Löschen - Start beim Kocherlauf

SWP 05.05.2012

"Mit der Teilnahme am Kocherlauf wollen wir zeigen, dass wir nicht die sind, die nur in den teuren roten Autos durch die Gegend brausen, sondern dass wir uns aktiv körperlich fit halten für die Herausforderungen bei unseren Einsätzen", so Martin Friedl, der die Werbung für den Kocherlauf bei der Feuerwehr Gaildorf übernommen hatte. Körperliche Fitness ist neben einer guten Ausbildung und einer guten Ausrüstung mit entscheidend für den Einsatzerfolg, bestätigt Stadtbrandmeister Stefan Dwornitzak: "Vor allem bei Atemschutzeinsätzen müssen die Kameraden oft ans persönliche Limit gehen." Aber auch der Rest der Mannschaft muss fit sein. Deshalb freut sich der Stadtbrandmeister besonders, dass am diesjährigen Kocherlauf sieben Gaildorfer Feuerwehrmänner an den Start gingen: Martin Gaukel und Ulf Schmidt von der Abteilung Eutendorf, Martin Friedl, Thomas Tomtschko und Felix Kümmerer von der Abteilung Gaildorf sowie Simon Langer und Christoph Zahn von der Abteilung Unterrot. Foto: Privat