Fußball Lange erzielt das Tor des Tages

Steffen Lange, seit Jahren in Diensten der TSF Gschwend, beschert seiner Elf mit einem frühen Treffer den Pflichtsieg.
Steffen Lange, seit Jahren in Diensten der TSF Gschwend, beschert seiner Elf mit einem frühen Treffer den Pflichtsieg. © Foto: Michael Busse
Schechingen / Markus Weiser 03.12.2018
Die Turn- und Sportfreunde Gschwend trotzen den widrigen Bedingungen und nehmen vom Schechinger Ausweichplatz drei Punkte mit.

Gschwend setzte Schechingen in den Anfangsminuten früh unter Druck und zwang den Gastgeber weit in die eigene Hälfte. Folgerichtig erzielte Steffen Lange nach einem Eckball von Jakob Kämmerling mit einem Distanzschuss aus 17 Metern die 1:0-Führung für Gschwend.

Frühe Führung wird verwaltet

Das Spiel verflachte danach zusehends und es entwickelte sich ein an die Wetterverhältnisse angepasstes Spiel. Gschwend drosselte das hohe Anfangstempo und brachte Schechingen damit wieder ins Spiel. Es dauerte bis zur 27. Minute, ehe Gschwend wieder gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftauchte. Johannes Wahl setzte sich sehenswert auf der rechten Seite durch und flankte auf den lauernden Savvas Papa­dopoulos, dessen Kopfball um Millimeter am Gehäuse vorbeisegelte. Gschwend war zwar weiterhin die agilere Mannschaft, hatte aber immer wieder unnötige Fehler im Spielaufbau, die Schechingen aber nicht verwerten konnte.

Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte Dennis Grau mit einem Distanzschuss aus 18 Metern beim Versuch, die Führung auszubauen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte der eingewechselte Fidan Hasani den zweiten Treffer für die Turn- und Sportfreunde auf dem Fuß, scheiterte aber knapp mit seinem Distanzschuss am gut reagierenden Torspieler der Gastgeber. Die Gschwender Fußballer wirkten jetzt wieder entschlossener und trieben den Ball immer wieder in die gegnerische Hälfte.

Waffen bleiben weiterhin stumpf

Marcus Pfisterer und Fidan Hasani scheiterten in der Folge abermals mit Distanzschüssen. In der 69. Minute versuchte Jakob Kämmerling mit einem satten Schuss aus 16 Metern sein Glück. Eine Zeigerumdrehung später hatten die Gschwender Anhänger den Torjubel bereits auf den Lippen: Savvas Papadopoulos scheiterte nach sehenswerter Vorarbeit von Jakob Kämmerling jedoch um die berühmten Millimeter. Gschwend schaltete einen Gang runter, was beinahe schiefgegangen wäre. Nach einem Eckball der Gastgeber köpfte der Schechinger Herbst den Ball an die Unterkante der Querlatte – Glück für die TSF! Die letzten Spielminuten brachten die Turn- und Sportfreunde dann jedoch ohne größere Probleme über die Bühne. Zwar war es kein schön anzusehendes Spiel bei widrigen Verhältnissen, doch am Ende zählt der Sieg.

TSF Gschwend: Patrick Sackmann, Wilhelm Bräuning, Johannes Wahl, Jakob Kämmerling, Marcus Pfisterer, Savvas Papadopoulos, Mario Fernandez, Steffen Lange, Eugen Martens, Simon Sorg, Dennis Grau, Sebastian Joos, Taner Has, Fidan Hasani

So spielten sie

Kreisliga B2 Ostwürttemberg
FC Schechingen II – TSF Gschwend

0:1

Torfolge 0:1 Steffen Lange (7.)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel