Fußball-Kreisliga A1 Knipser Lenghel rettet Punkt

In der 12. Minute kommt der Gaildorfer Luca Strenger (links) nach einem Getümmel im Eutendorfer Strafraum an den Ball und lässt dem  gegnerischen Keeper beim 1:0 keine Chance.
In der 12. Minute kommt der Gaildorfer Luca Strenger (links) nach einem Getümmel im Eutendorfer Strafraum an den Ball und lässt dem gegnerischen Keeper beim 1:0 keine Chance. © Foto: Hans Buchhofer
Gaildorf / Jürgen Kleinhans 10.09.2018
Der TSV Gaildorf muss mit dem 1:1 gegen den TSV Eutendorf zufrieden sein, denn der Gast ist auf der Bleichwiese die spritzigere Mannschaft.

Ein „Fußball-Classico“ im Limpurger Land ist sicher das Spiel des TSV Gaildorf gegen den TSV Eutendorf. Die Partie wurde wegen der Motocross-Veranstaltung auf den Samstag vorverlegt, und so konnten viele Fußballfans aus dem gesamten Limpurger Land dabei sein. Es dürften gut 400 Zuschauer gewesen sein, die einen würdigen Rahmen für diesen Lokalfight boten.

Von Beginn an merkte man, dass beide Teams großen Respekt voreinander hatten. Gaildorf befreite sich etwas früher von diesen Fesseln und kam bereits in der 10. Minute zur 1:0-Führung. Luca Strenger konnte die erste Möglichkeit nach einer schönen Kombination verwerten. Keine zwei Zeigerumdrehungen später hätte Jürgen Schaile das 2:0 besorgen müssen. Aber aus unerklärlichen Gründen scheiterte er vor Torhüter Büyükfirat. Nach diesem turbulenten Auftakt beruhigte sich das Spiel. Doch der TSV Eutendorf war immer wieder bemüht, mit schnellen Kontern dem TSV Gaildorf Nadelstiche zu versetzen. Gegen Ende der ersten Halbzeit lösten sich die Gäste aus der Abwehr und konnten in der 34. und 43. Minute durch zwei gefährliche Standards Gefahr vor dem Gaildorfer Tor erzeugen.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Philipp Peredo Cruz konnte einen Abspielfehler des Gegners erlaufen, war bereits am Gasttorspieler vorbei und hatte nur noch das leere Tor vor sich, doch er vergab diese hundertprozentige Chance. Es bewies sich wieder einmal, dass sich solche nicht genutzten Chancen rächen. In der 58. Minute verteidigte der Gastgeber auf rechts sehr schlampig, und Lenghel nutzte dies gnadenlos zum 1:1 aus. Nun bekam der Gast Oberwasser und wollte mehr als ein Unentschieden. Danach ergaben sich auf beiden Seiten Chancen, wobei die für den TSV Gaildorf in der 90. Minute noch zu erwähnen ist. Leider wurde dieser mögliche Siegtreffer vom Unparteiischen wegen Abseits annulliert. Eine Entscheidung, die mehrheitlich auf beiden Seiten belächelt wurde. Die Meinung vieler Zuschauer: Der TSV Eutendorf war spritziger und kämpferischer. Der TSV Gaildorf hatte zwar mehr Spielanteile, war aber nach vorne ideenlos. Man merkte, dass der TSV Eutendorf mehr wollte.

So spielten sie

Kreisliga A1 Hohenlohe
TSV Gaildorf – TSV Eutendorf

1:1

Torfolge 1:0 (11.) Luca Strenger, 1:1 (58.) Martin Lenghel

TSV Gaildorf: Nikolaos Koukaras, Robin Fritz, Christian Schmidt, Fabian Kleinhans, Anatoli Schneider, Adam Wilczynski, Jürgen Schaile, Michael Schenke, Philipp Peredo Cruz, Marius Strohmeier, Luca Strenger, Georgios Koukouliatas, Athanasios Thomos, Alexander Köngeter, Lukas Kühneisen.

TSV Eutendorf: Oguzhan Büyükfirat, Martin Lenghel, Besfort Gashi, Marian Schimanek, Kevin Philipp, Jochen Schimanek, Benjamin Haut, Redouane Bouidia, Ionut Päun, Momcilo Pavlovic, Djilali Bouidia, Mihai Tatar, Marian Radu, Tayfun Oymak, Vedran Saric.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel