Fußball-Kreisliga B2 Kantersieg trotz Sorglosigkeit

Unterrots Yakub Saffak umkurvt Unterweissachs Torspieler Tim Rothenburger und schiebt zum zwischenzeitlichen 4:1 ein.
Unterrots Yakub Saffak umkurvt Unterweissachs Torspieler Tim Rothenburger und schiebt zum zwischenzeitlichen 4:1 ein. © Foto: Michael Busse
Unterrot / Von Ahmet Sahin 10.09.2018
Die Spielvereinigung düpiert den Gast aus dem Weissacher Tal und schickt Unterweissach mit einem 5:2 im Gepäck wieder zurück über die Schanz’.

In einer chancenreichen Partie trumpfte die Spielvereinigung Unterrot gegen die Bezirksligareserve aus Unterweissach auf und schickte die Gäste-Elf mit einem satten 5:2 nach Hause. Gemessen an den ausgelassenen Möglichkeiten wäre sogar ein noch höherer Sieg möglich gewesen.

Zunächst wurde die Heimelf kalt erwischt, denn Unterweissach scheiterte nach wenigen Sekunden kläglich und erzielte nach fünf Minuten durch Kevin Flatau das 0:1. Unterrot ließ sich davon jedoch nicht beirren und schlug direkt zurück: Eduardo Molina bediente Maikel Abel traumhaft, Abel schloss trocken zum Ausgleich ab. Unterrot erhöhte das Tempo und den Druck, verpasste es aber, in Führung zu gehen, denn unter anderem hatten Abel, Molina oder Wahl kein Glück beim Abschluss. Die Führung war Patrick Ryborz vorbehalten, der nach Zuspiel von Maikel Abel das 2:1 markierte. Im weiteren Verlauf hätte Unterrots Elf die Entscheidung erzwingen müssen, blieb offensiv jedoch zu sorglos und haderte beim Abschluss. Wie in Murrhardt, steigerten sich die Unterroter Mannen und schnürten die Elf aus dem Weissacher Tal in deren eigener Hälfte ein.

Wahl und Saffak entscheiden

Nach feiner Kombination über Eduardo Molina und Hannes Werner kam Marco Wahl ans Spielgerät, umspielte den Torspieler und schob zum 3:1 ein. SVU-Keeper Tim Rothenburger wurde auch noch von Yakub Saffak stehen gelassen – 4:1. Anschließend scheiterte der umtriebige Philipp Smolka bei einer Gelegenheit, ehe Mehmet Özkan mit einem Traumpass Belmonte Agut bediente und dieser den Sack aus spitzem Winkel zum 5:1 vollends zumachte.

Angesichts der hohen Führung ließ es die Spielvereinigung ein wenig schleifen; infolgedessen durfte Kevin Flatau seinen zweiten Treffer zum 5:2-Endstand markieren.

Wenn die Unterroter Elf ihr Ziel „oben mitspielen“ erreichen möchte, muss sie wesentlich effektiver werden, denn es wurden zu viele Chancen nicht genutzt, was sich gegen bessere Gegner schnell rächen kann.

Die Reserven trennten sich mit 3:3, die Treffer markierten Muhammed Dönmez, Eduard Steinhauer und Laufwunder Michael Prodöhl.

So spielten sie

Kreisliga B2 Rems-Murr
Spvgg Unterrot – SV Unterweissach II

5:2

Torfolge 0:1 Kevin Flatau (5.), 1:1 Maikel Abel (9.), 2:1 Patrick Ryborz (40.), 3:1 Marco Wahl (50.), 4:1 Yakub Saffak (58.), 5:1 Santiago Belmonte Agut (78.), 5:2 Kevin Flatau (80.)

Spvgg Unterrot: Sascha Horlacher, Louis Walz, Hannes Werner, Nico Bulling, Patrick Abel, Philipp Smolka, Yakub Saffak, Eduardo Espinos Molina, Santiago Belmonte Agut, Marco Wahl, Maikel Abel, Kevin Jahn, Mehmet Özkan, Patrick Ryborz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel