Golf Jugend übernimmt das Spiel

Die Sieger der Clubmeisterschaften beim GC Schwäbisch Hall (von links): Ute Dassler, Christina Schwerdt, Robert Reaburn, Vivien Weimer, Birgit Reu, Sven Steinhoff, Philipp Rieg und Maximilian Wüst. Privatfoto
Die Sieger der Clubmeisterschaften beim GC Schwäbisch Hall (von links): Ute Dassler, Christina Schwerdt, Robert Reaburn, Vivien Weimer, Birgit Reu, Sven Steinhoff, Philipp Rieg und Maximilian Wüst. Privatfoto © Foto:  
Golf / SWP 16.09.2015
Der Golfclub Schwäbisch Hall hat eine starke Beteiligung an seiner Clubmeisterschaft registriert - und eine spürbare Dominanz der Jugend.

Traditionsgemäß finden die Vereinsmeisterschaften der Aktiven über drei Runden Zählspiel statt. Bei witterungsbedingten anspruchsvollen Bedingungen konnte mit sehr guter Beteiligung von 70 Teilnehmern die Entscheidung ausgespielt werden.

Mit Vivien Weimer siegte bei den Damen die Jugend. Bereits nach der ersten Runde schlaggleich mit Vorjahressiegerin Constanze Pretzler, konnte sie mit den guten folgenden zwei Runden einen letztlich klaren Sieg mit sechs Schlägen Vorsprung vor Christina Schwerdt und neun Schlägen vor Birgit Reu verbuchen. Bei den Herren gelang Philipp Rieg eine erste Traumrunde von 69 Schlägen, das sind drei Schläge unter Platzstandard - und damit die Führung. Zwar konnte Maximilian Wüst in seiner zweiten Runde ebenfalls eine Runde unter Par mit 71 Schlägen spielen, doch reicht es nicht, denn Philipp Rieg überzeugte auch in den weiteren Runden und siegte mit deutlichem Vorsprung von elf Schlägen. Damit ist er in diesem Jahr neben dem Jugendmeister auch Clubmeister der Aktiven in der Kategorie Herren, wo er bereits 2014 den zweiten Platz belegte.

Dass er eine Stütze in der Haller Herrenmannschaft ist, wird hiermit nur noch unterstrichen. Sein hcp rutschte nach der ersten Runde erstmalig in den Plusbereich mit +0,1. Zur allgemeinen Info: Plus-hcp ist besser als der Platzstandard. Auf dem zweiten Platz behauptete sich Maximilian Wüst, letztjähriger Dritter, und den dritten Platz sicherte sich Sven Steinhoff. Einer fragwürdigen Tradition folgend wurden die Clubmeister von ihren Sportkameraden geschnappt und mit Schwung in den See an der Bahn 15 geworfen, ein Spektakel besonderer Art, bei dem sich außer den Betroffenen alle anderen amüsierten.

In einer Sonderwertung "Netto" konnten am Ende Ute Dassler und Robert Raeburn ausgezeichnet werden.

Ergebnisse

Clubmeisterschaft Damen (3 Runden) 1. Vivien Weimer, Heidelberg 242

2. Christina Schwerdt, Vellberg 248

3. Birgit Reu, Satteldorf 251

Clubmeisterschaft Herren (3 Runden)

1. Philipp Rieg, SHA 223

2. Maximilian Wüst, Gaildorf 232

3. Sven Steinhoff, Rosengarten 237

Sonderwertung Netto

Ute Dassler

Robert Raeburn