Fußball In Oberrot liegt der Fokus auf der Abwehr

Oberrot / Hans Buchhofer 01.09.2018

In der Fußball-Kreisliga A2 Rems-Murr verlief der Saisonauftakt für den FC Oberrot enttäuschend. Die Niederlage in Welzheim sorgte für Ernüchterung. Sicher gehört der FC Welzheim zu den Titelfavoriten, doch die Niederlage hätte noch höher ausfallen können. Von vielen Hochkarätern der Welzheimer war die Rede. Das muss den Oberrotern zu denken geben. Diese Scharte kann morgen im Heimspiel gegen die SKG Erbstetten ausgemerzt werden. Der Gegner ist nicht zu verachten, denn gegen den nächsten Titelfavoriten TSV Rudersberg musste sich Erbstetten nur knapp geschlagen geben. Der Fokus der Oberroter muss klar auf die Defensive gerichtet sein. Der TSV Rudersberg nahm die Hürde in Erbstetten und erwartet morgen Absteiger Viktoria Backnang. Dieser scheint da weiterzumachen wollen, wo er in der Bezirksliga aufgehört hat. Dort war Viktoria der Punktelieferant der Liga. Gegen den SV Allmersbach II kassierte die Mannschaft fünf Treffer und morgen in Rudersberg wird es wohl kaum gnädiger ausfallen. Aufsteiger Spvgg Kleinaspach startete mit einem klaren Heimsieg gegen den TSV Althütte und wird beim FV Sulzbach/Murr zeigen müssen, ob der positive Trend fortgesetzt wird. Das Spiel fand schon gestern statt. Der TSC Murrhardt startete mit einem Sieg gegen den FSV Weiler und tritt morgen bei Aufsteiger SV Steinbach an. Das wird eine spannende Sache, den es wird sich zeigen, ob der TSC seinen Vorschusslorbeeren gerecht wird. Auch Alexander Backnang kam zu einem Dreier gegen den FV Sulzbach/Murr und reist nicht chancenlos zum FSV Weiler, der aufpassen muss, dass er sich nicht vorzeitig im Tabellenkeller einnistet. Ob der FC Welzheim tatsächlich in dieser Saison so stark ist, wird sich morgen beim TSV Lippoldsweiler zeigen, denn die Gastgeber zeigten in Kirchberg/Murr eine solide Leistung. Die Kirchberger reisen als Favorit zum TSV Althütte. Dieser muss ebenfalls aufpassen, dass er nicht vorzeitig im Tabellenkeller landet. Schließlich erwartet der SV Allmersbach II den TSV Oberbrüden. Oberbrüden war zuletzt spielfrei, da das Spiel gegen den SV Steinbach erst am 19. September stattfindet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel