Fußball-Kreisliga B2 Gschwend verspielt klare Führung

Lautern / Markus Weiser 14.09.2018
Die Partie zwischen dem SV Lautern und den TSF endet mit einem leistungsgerechten 2:2.

Bereits mit dem ersten Angriff auf das Gschwender Tor hätte der SV Lautern in Führung gehen können. Nach einem Schuss aus dem Getümmel heraus sprang der Ball von der Unterkante der Querlatte wieder ins Spielfeld. Lautern drängte die TSF Gschwend in der Anfangsphase tief in die eigene Hälfte. In der siebten Minute ging Gschwend dann überraschend mit 1:0 in Führung: Nach einem Freistoß von Kämmerling aus dem Halbfeld grätschte Hofmann den Ball über die Linie. Neun Minuten später erzielte Kämmerling nach einem Sololauf den zweiten Treffer für die Gschwender. Lautern wirkte jetzt geschockt und spielte lange nicht mehr so effektiv wie zuvor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang dem SV Lautern durch Patrick Weber dann aber doch noch der Anschlusstreffer zum 1:2.

Die zweite Hälfte begann mit einem Sturmlauf des SV Lautern, der unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen wollte – zunächst dank guter TSF-Abwehr erfolglos. In der 75. Minute gelang das nach einem Eckball durch Daniel Friedel aber doch. In der Schlussviertelstunde sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit mehr oder weniger guten Chancen auf beiden Seiten – ohne Tore. Insgesamt spielte die TSF so effektiv wie lange nicht mehr, darf  sich aber aufgrund der Spielanteile nicht über das Remis beschweren. 

So spielten sie

TSF Gschwend: Patrick Sackmann, Wilhelm Bräuning, Johannes Wahl, Patrick Pfisterer, Fidan Hasani, Tobias Hofmann, Jakob Kämmerling, Marcus Pfisterer, Savvas Papadoupolos, , Steffen Lange, Simon Sorg, Mario Fernandez, Eugen Martens,  Sefoulaye Kouboni.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel