Tennis Gaildorfs Damen hilft nur noch ein Heimsieg

Angelika Reinhardt musste beim 3:6 der Gaildorferinnen in Friedrichhafen ihr Einzel mit 4:6 und 4:6 abgeben. Zum Saisonabschluss in der Verbandsliga haben die Gaildorferinnen am Sonntag den TC Rottenburg zu Gast.
Angelika Reinhardt musste beim 3:6 der Gaildorferinnen in Friedrichhafen ihr Einzel mit 4:6 und 4:6 abgeben. Zum Saisonabschluss in der Verbandsliga haben die Gaildorferinnen am Sonntag den TC Rottenburg zu Gast. © Foto: Archiv Mathias Welz
Gaildorf / Klaus Rieder 20.07.2018
Die Tennis-Sommerrunde geht weiter.

In einem Fernduell um den Klassenerhalt in der Damen-Verbandsliga stehen sich zum Abschluss der Tennis-Sommerrunde der TC Gaildorf und der TSV Bietigheim gegenüber. Beide Teams kämpfen um den fünften Tabellenplatz, der den Klassenerhalt bedeutet. Die derzeit auf Platz 6 liegenden Gaildorferinnen empfangen am Sonntag das Schlusslicht TC Rottenburg 1 auf dem Kieselberg. Die Gäste haben noch kein Spiel gewonnen und stehen als Absteiger bereits fest.

Schützenhilfe nötig

Doch 11:34 Matches sind für die Rottenburger in der Tabelle der Verbandsliga ausgewiesen. Gaildorf ist – aus Sicht der Zahlen – allerdings mit 13:32 nicht viel besser. Es wird also alles andere als ein Spaziergang für die Gastgeberinnen. Wenn die Gaildorferinnen gewinnen, haben sie es auch noch nicht geschafft. Nur wenn der auf Platz 5 liegende und zwei Punkte besser dastehende TSV Bietigheim sein Match beim TC BW Vaihingen-Rohr 2 klar verliert, haben die Gaildorferinnen den Klassenerhalt in der Verbandsliga in der Tasche. Sonst geht es nach nur einer Spielzeit wieder in die Bezirksoberliga zurück.

Die Damen 1 des TC Oberrot können sich am letzten Spieltag noch die Staffelmeisterschaft in der Bezirksklasse 2 sichern. Dazu ist aber am Sonntag ein Heimsieg im Spitzenspiel (ab 9.30 Uhr) gegen den punktgleichen Tabellenführer TC Weinstadt-Endersbach 2 notwendig.

Bei den Bezirksliga-Damen 40 kann der TC Gaildorf den Gastgeber TSV Rudersberg am Sonntag mit einem Sieg noch von der Spitze verdrängen und sich die Meisterschaft wie auch den Aufstieg in die Bezirksoberliga sichern.

Die Damen 50 des TSV Untergröningen liegen in der Bezirksliga nur wegen der schlechteren Matches-Bilanz hinter dem TEV R.W. Fellbach. Dort sind die Kochertälerinnen zum Saisonfinale zu Gast. Beide Teams haben bislang eine Partie verloren. Bei einem Heimsieg am Samstag sind die Untergröningerinnen Staffelmeister in dieser Liga, die eine Hin- und Rückrunde ausgespielt hat. Das erste Aufeinandertreffen gewannen die Kochertälerinnen auf heimischer Anlage mit 5:4.

„Endspiel“ im Rottal

Mit 3:1 Punkten führen der TC Leutenbach und der TC Oberrot die Tabelle der Herren-Bezirksklasse 1 an. Beide stehen sich zum Saisonabschluss im direkten Vergleich gegenüber. Ähnlich ist die Situation in der Kreisstaffel: Jeweils 4:0 Zähler haben Oberrot und Geradstetten vor dem „Endspiel“ am Sonntag im Rottal auf dem Konto.

Ungeschlagen stehen der TC Gaildorf 2 und der TC Hussenhofen 2 an der Spitze der Herren-Kreisklasse 3. Beide treffen am Sonntag auf der Anlage in Hussenhofen aufeinander. Der Sieger der Partie steigt auf.

In der Herren-40-Bezirksoberliga stehen sich die noch sieglosen TC Gaildorf 1  und TV Birkmannsweiler 1 gegenüber. Der Verlierer steigt ab.

Wenn den Herren 40 des TC Gaildorf 2 am Samstag ein Heimsieg gegen den TC Urbach 2 gelingt, dann ist sogar noch der Klassenerhalt in der Bezirksstaffel 1 drin.

Bei den Juniorinnen stehen sich in der Staffelliga am Samstag der TC Aalen 2 und der TC Gaildorf 1 gegenüber. Der Sieger ist Meister. Gleiches gilt in der Knaben-Kreisstaffel. Hier treffen der STC Hall und der TC Gaildorf 1 aufeinander.

In der Bezirksstaffel 2 streben die Junioren der TA Unterrot ­ungeschlagen dem Titel und damit dem nächsten Aufstieg entgegen. Das letzte Hindernis auf diesem Weg ist am morgigen Samstag der Tabellenzweite SPG Auenwald.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel