Tennisclub Gaildorf Start mit zwölf Teams

Lisa Siebert (Leistungsklasse 5) spielt bei den Gaildorfer Damen auf der Position 1. Die Runde in der Bezirksoberliga beginnt am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen den TC Bopfingen.

Verena Buchhofer
Der TC Gaildorf ist in der Sommerrunde mit drei Teams in der Bezirksoberliga vertreten. Die Herren 65 in der Württembergliga sind am Mittwoch im Einsatz.

Die neue Sommerrunde steht ins Haus. Am heutigen Mittwoch starten die Herren 65 des TC Gaildorf mit einem Heimspiel gegen den FTSV Bad Ditzenbach in die Saison. Beginn auf dem Kieselberg ist um 11 Uhr. Der TC Gaildorf tritt in der Sommerrunde mit acht Aktiven-Teams und vier Jugendmannschaften an.

Im Jugendbereich startet Gaildorf mit einer Mannschaft im Kids-Cup U 12, einer Knabenmannschaft sowie mit zwei Juniorenteams, die erstmals als Spielgemeinschaft mit dem TV Sulzbach-Laufen gemeldet wurden.

Nach dem knappen Abstieg aus der Verbandsliga im vergangenen Sommer treten die Damen in der Bezirksoberliga an. Der eingespielte Kader um die Top-Spielerin Lisa Siebert will um den Aufstieg mitspielen. Weiter im Kader stehen: Verena Buchhofer, Anna-Lena Feller, Malin Bletsch, Ellen Schleicher, Angelika Reinhardt und Laurie Bletsch, die die ersten Spiele verletzungsbedingt pausieren muss. Dazu steht erstmals auch die Jugendspielerin Alexa Feller zur Verfügung.

Die Herren I sind als Vizemeister in die Bezirksoberliga nachgerückt. Die Mannschaft konnte mit Louis Walz um einen starken Spieler ergänzt werden. Weiter im Team sind: Emmanuel Beck, Sebastian Hägele, Markus Schramm, Felix Gräßer, Marcel Reich und Yannik Marcel Köhler. Sie stehen vor einer schweren Saison, da drei Mannschaften absteigen müssen.

Der TC Ehingen setzt auf seine jungen Eigengewächse, die sich langsam, aber sicher an das Niveau des Aktiven-Tennis herantasten sollen.

Nach Aufstieg im vergangenen Sommer in die Kreisklasse 2 ­treten die Herren II mit einer sehr gut besetzten Mannschaft an und wollen den Durchmarsch ­schaffen – der Kader besteht aus ­Finn-Fabian Kuhr, Thorsten ­Lienau, Fabian Ehret, Manuel Hau, Calvin Walz, Leon Koppenhöfer, Julian Ehret und Victor Fust.

Herren 40 mit Rückenwind

Zwei Gaildorfer Teams treten bei den Herren 40 an. Das Team aus der Bezirksoberliga ist mit dem Aufstieg in der Winterhallenrunde perfekt in das Tennisjahr 2019 gestartet und möchte mit diesem Erfolg im Rücken die Sommersaison ebenso erfolgreich bestreiten. Die Stammbesetzung mit Renee Ehret, Zlatan Maglajlic, Sascha Schmitt, Ralf Siebert, Stefan Buchhofer, Michael Buchhofer und Thomas Feller wird punktuell durch Stefan Ellinger unterstützt. Die Mannschaft aus der Bezirksstaffel 2 möchte nach dem Abstieg neu durchstarten. Im Team stehen Alexander Gerteisz, Frank Hoffer, Jürgen Stiebler, Mike Straube, Daniel Dirksmann, Marco Brumm und Markus Walz.

In den ehemaligen Tennishallen des Sporthotels Ihle soll ein Hundesportcenter entstehen. Die Nachfrage ist bereits vor der Eröffnung groß.

Die Damen 50 (Bezirksliga) haben zu dieser Saison einen Altersklassenwechsel vorgenommen (von den Damen 40). Der Kader bleibt mit Silke Runstuk, Dorothea Ellinger, Gudrun Hägele, Ursula Brust, Regina Bader, Andrea Malich, Frauke Neumann, Gerlinde Schmelcher und Ildiko Lichtn­eckert-Bauer unverändert.

Nachdem die Herren 50 (Bezirksliga) in der vergangenen Sommerrunde kaum in Bestbesetzung antreten konnten, hoffen sie auf eine erfolgreiche Saison ohne Verletzungen – im bewährten Kader stehen: Joachim Fuchs, Mathias Pfüller, Harald Feiler, Ulrich Ostertag, Ralf Staudinger, Zbigniew Adamczyk und Josef Stasch.

Die Herren 65 des TC Gaildorf treten in der Württembergstaffel an und sind in dieser Saison die einzige Mannschaft des Vereins auf Verbandsebene. Sie treten in der höchsten Spielklasse als 4er-Mannschaft an.

Drei Absteiger

Das Saisonziel ist der Klassenerhalt. Da aus der Achtergruppe drei Mannschaften absteigen werden, sind hartumkämpfte Spiele zu erwarten. Die Mannschaft mit Wolfgang Frölich, Wolfgang Ellinger, Hans Paxian, Wolfgang Baur, Günter Guse, Rainer Knödler und Heinz Eisenmann trifft am Mittwoch zu einer ersten Standortbestimmung auf den FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach. Beginn auf dem Kieselberg ist um 11 Uhr.

Das könnte dich auch interessieren:

Angelique Kerber wahrt die Chance auf ihren dritten Titel in Stuttgart. Andrea Petkovic muss sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Für die nach Konstanz suchende Laura Siegemund ist im Achtelfinale Schluss.