Schach Gaildorf kassiert zum Auftakt einen Dämpfer

Schach / BERND KREY 15.09.2015
In der Schach-Bezirksliga Heilbronn-Hohenlohe ist die erste Mannschaft des Schachvereins mit einer 2:6- Niederlage gegen den SV Neuenstadt gestartet.

Bei Gaildorf ersetzte Bernd Menschl den verhinderten Mathias Marmein an Brett acht, zudem wurde das erste Brett von Albert Bost aus taktischen Gründen freigelassen und nicht durch Ersatz belegt, da sonst alle anderen Spieler ein Brett hätten aufrücken müssen. Die Gäste, deren Stärke insbesondere die ersten fünf Bretter sind, traten ohne ihr Brett vier an und ließen das achte Brett frei, so dass sie von den Wertungszahlen her favorisiert waren.

Die beiden Siege auf Gaildorfer Seite feierten Helmut Faden an Brett fünf und Bernd Menschl, kampflos, an Brett acht. Das restliche Team, bestehend aus Albert Bost an Brett eins, Janko Müller an Brett zwei, Wladimir Kirchmaier an Brett drei, Michael Kunig an Brett vier, Peter Winkler an Brett sechs und Daniel Dimitrov an Brett sieben, verlor jeweils und gratulierte den Gästen.

Das nächste Spiel bestreitet die erste Mannschaft des Schachvereins Gaildorf am Sonntag, 18. Oktober, beim TSV Willsbach II, die ebenfalls mit einer hohen Heimniederlage starteten. Ihr Ergebnis gegen die SK Schwäbisch Hall III lautete 2,5:5,5.

Info Einzelergebnisse und Tabelle

unter ergebnisse.svw.info/show/2015/1571/runde/1/.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel