Für Außenseiter Unterrot begann die Partie perfekt: Der scheidende Torjäger Santiago Belmonte Agut setzte sich durch und traf schon früh zur Führung ins lange Eck (15.). Der Treffer fiel überraschend, da es die erste richtige Tormöglichkeit auf beiden Seiten war. Die in diesem Moment abgestiegenen Steinbacher hatten zwar ein leichtes Übergewicht, fanden aber keine Lücke in der diszipliniert gestaffelten Unterroter Hintermannschaft, wo Spielführer Philipp Smolka in seinem letzten Spiel die Fäden zog.

Eine Unachtsamkeit leistete sich die Defensive des Limpurger Teams dann doch, was Dennis Warwash freistehend zum 1:1 nutzte. Nach Wiederbeginn narrte Steinbachs Ilir Kurtulaj die Unterroter Hintermannschaft, zog nach innen und traf sehenswert mit einem strammen Schuss zum 2:1.

Die Elf von Spielertrainer Eduardo Molina ließ sich davon nicht groß beirren und blieb der eigenen Linie treu. Diese verloren hingegen die Zuschauer, die sich phasenweise derbe beschimpften, was jedoch nicht auf die Spieler überging. Schiedsrichter Qendrim Mustafaj hatte wenig Probleme mit den Akteuren, bewies zuweilen viel Fingerspitzengefühl und musste nur drei gelbe Karten zeigen. Für große Aufregung sorgte nach 68 Minuten Steinbachs Ilir Kurtulaj, als er eine sichere Torchance kläglich vergab und sich selbst noch wunderte, während es schon auf der anderen Seite einen Aluminiumtreffer von Santiago Agut zu verzeichnen gab. Der Aufregung nicht genug, nutzte der eingewechselte Batuhan Sahin den Abpraller, versuchte sein Glück und fand in Torjäger Agut den richtigen Abnehmer der scharfen Hereingabe – Agut mit dem Doppelpack zum 2:2!

Bitter für den B-Ligisten dann die Entscheidung: Francesco Modolo setzte sich am Flügel durch und drang in die Gefahrenzone ein. Drei Meter vor Schlussmann Schürg und aus denkbar spitzem Winkel versuchte Modolo sein Heil in einem Querpass, den Hannes Werner unglücklich ins eigene Netz abfälschte. Die Großchance zum Ausgleich in der letzten Sekunde vereitelte kurioserweise der mit Abstand kleinste Akteur auf dem Feld, denn Steinbachs Matos Cuevas köpfte einen sicher geglaubten Ball noch für seinen geschlagenen Keeper aus dem Torwinkel – es wäre der Ausgleich und moralisch perfekte Zeitpunkt gewesen. Mit dem Abpfiff gab es kein Halten mehr, zumindest beim nicht besseren, aber glücklicheren Favoriten.

Das könnte dich auch interessieren:

So spielten sie


Relegation zur Kreisliga A2
SV Steinbach II – Spvgg Unterrot

3:2

Tore: 0:1 Santiago B. Agut (15.), 1:1 Dennis Warwash (30.), 2:1 Ilir Kurtulaj (49.), 2:2 Santiago B. Agut (68.), 3:2 Hannes Werner (71./ET)

Spvgg Unterrot: Steffen Schürg, Hannes Werner (83. Mehmet Özkan), Louis Walz, Philipp Smolka, Jakob Ibach (67. Jakob Ibach), Nico Bulling, Eduardo Molina, Maikel Abel, Marco Wahl (59. Yakub Saffak), Benjamin Werner, Santiago B. Agut