Die Bezirksliga-Herren des FC Oberrot stehen vor einem „Endspiel“: Sie fahren am Sonntag (10 Uhr) zum Tabellenführer in Elpersheim. Der Gastgeber (21:5) bezog eine seiner zwei Niederlagen in der Vorrunde beim FCO. Aber nur ein Sieg hält die Rottäler im Rennen um den Titel.

In der Bezirksklasse A 2 empfängt Gaildorf (20:6) als Dritter am Samstag um 18 Uhr den Zweiten Unterheimbach (23:3). Tabellenführer Roßfeld II – selbst spielfrei – hofft auf Schützenhilfe des TSV, was Roßfeld dem Titel einen Schritt näher bringen würde. Gaildorf hätte mit einem Sieg noch Chancen auf Rang 2.

Sulzbach in der Bezirksklasse B 2 konnte eine 8:5-Führung in Sindringen nicht über die Runden bringen und musste sich mit einem 8:8 begnügen. Bei jetzt 15:13 Punkten geht weder nach oben noch nach unten was. Dafür steht der nächste Gegner des TSV, der SSV Geißelhardt (7:19), mitten im Abstiegskampf. Das Heimspiel des TSV gegen Geißelhardt beginnt am Samstag um 19 Uhr.

Bietigheim-Bissingen

Der TSV Gaildorf II ist in der Tischtennis-Kreisliga A 4 nach dem 2:9 gegen Spitzenreiter Sulzdorf II (24:2) so gut wie abgestiegen (acht Zähler Rückstand auf den Vorletzten Ilshofen II). Offen ist noch der zweite Absteiger: Kottspiel II und Michelbach II sind noch außer Ilshofen gefährdet.

In der Kreisliga B 4 stehen sich Eutendorf und Westheim II (beide haben 24:2 Punkte auf dem Konto) im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegenüber (Samstag, 19 Uhr). Wegen des besseren Spielverhältnisses genügt den Westheimern ein Unentschieden zum Titel. Denn dass einer von beiden noch im Rest der Saison patzt, ist nicht wahrscheinlich: Das zeigen die neun Zähler Vorsprung auf den Rest der Liga. Ein Trost für den Verlierer: In dieser Liga gibt es zwei Aufsteiger.

Das könnte dich auch interessieren: