Fußball-Kreisliga B2 Fichtenberg verschläft Derby

Marc-Kevin Aller (links) stemmt sich gegen die drohende Niederlage, doch Fornsbach behält bis zum Ende die Oberhand.

Von Marcel Kaupp
Aufgrund einer starken ersten Halbzeit entführt Fornsbach die Punkte verdient aus Fichtenberg. Die SKF kam erst in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel.

In einem hart umkämpften, aber immer fairen Schanzenderby hatte die SKF den besseren Start. Bereits in der 4. Minute tauchte Aller alleine vor dem Fornsbacher Gehäuse auf, scheiterte jedoch am gut reagierenden Torwart. Mit dem ersten Spielzug ging der Gast in Führung (11.).

Erste Chance, erster Treffer

Beim SCF wurde Matthias Kugler wunderbar freigespielt und vollendete ohne Probleme zum 0:1. Fünf Zeigerumdrehungen später hatte der SCF die nächste Chance, verfehlte das Gehäuse aber klar. Die nächste Aktion der SKF kam von Spielführer Jannik Paxian, der sich im Zweikampf gekonnt durchsetzte, den Abschluss aber deutlich über das Tor setzte. Nach einem unnötigen Ballverlust in der Fichtenberger Vorwärtsbewegung erzielte Falk Gfrörer nach einem blitzsauberen Konter das 0:2 für den SC Fornsbach (35.). Drei Minuten später war wieder Fornsbach zur Stelle: Ein perfekt gespielter Steilpass ließ Gfrörer alleine vor Ammon auftauchen, der mit einem guten Reflex parierte. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal die SKF: Nach einem Ballgewinn von Paxian war plötzlich Debütant Huber ganz frei, die Fornsbacher Abwehr klärte in höchster Not zur Ecke.

Die neuen Zuständigkeiten bei der Polizei sind Thema der jüngsten Sitzung in Oberrot.

Paxian glückt der Anschluss

Die darauffolgende Ecke brachte dann den Anschlusstreffer für die SKF. Jannik Paxian war per Kopf zur Stelle und nickte zum 1:2 ein (44.). Nach der Halbzeit erwischte nun zunächst Fornsbach den besseren Start, wobei die Gäste mit den ersten beiden Chancen zu fahrlässig umgegangen sind (49./54.). Die Liepold-Elf warf am Ende alles nach vorne und rannte an, ohne dabei aber zu klaren Torchancen zu kommen. Es dauerte bis zur 83. Minute, als plötzlich Simon Gutekunst frei vor dem Tor auftauchte, sein Kopfball aus fünf Metern ging aber deutlich über das Fornsbacher Tor. In der 89. Minute fiel dann die Entscheidung, als sich Marko Vinkesevic über rechts durchsetzte und in der Mitte den mitgelaufenen Gfrörer bediente, der zum 1:3-Endstand vollendete.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Gemeinderatswahl in Oberrot Vielfalt sorgt für Spannung

Langjährige Ratsmitglieder scheiden aus, neue stehen bereit. In Oberrot wird sich der Gemeinderat sehr verändern.

Gemeinderatswahl in Fichtenberg Altgediente machen Platz

In Fichtenberg schlägt die Stunde der Neulinge: Von den amtierenden Gemeinderäten treten nur sieben erneut an.

So spielten sie

Kreisliga B2 Rems-Murr
SK Fichtenberg – SC Fornsbach

1:3

Torfolge 0:1 Matthias Kugler (11.), 0:2 Falk Gfrörer (35.), 1:2 Jannik Paxian (44.), 1:3 Falk Gfrörer (89.)

SK Fichtenberg: Marco Ammon, Patrick Mai, Simon Gutekunst, Nils Joos (46. Heiko Kühnle), Julian Feucht, Marco Liepold, Nico Liepold, Marc-Kevin Aller, Basti Kübler (74. Andreas Vogel), Marco Huber (67. Patrik Kinderknecht), Jannik Paxian