Fußball Fichtenberg pirscht sich an

Am Viechberg läuft es gerade gut, wie diese Szene aus dem 1:0 der Sportkameradschaft Fichtenberg gegen Großerlach zeigt. Nun erwartet die SKF Kirchenkirnberg zum Heimspiel und würde gerne weitere Punkte kassieren.
Am Viechberg läuft es gerade gut, wie diese Szene aus dem 1:0 der Sportkameradschaft Fichtenberg gegen Großerlach zeigt. Nun erwartet die SKF Kirchenkirnberg zum Heimspiel und würde gerne weitere Punkte kassieren. © Foto: Hans Buchhofer
Fichtenberg / Hans Buchhofer 08.12.2018

Das Titelrennen entwickelt sich in der Fußball-Kreisliga B2 Rems-Murr zu einer spannenden Sache. Morgen wollen sich die Kandidaten zum Jahresabschluss in Stellung bringen, um im Frühjahr eine gute Ausgangsbasis zu haben.

Die SG Oppenweiler gastiert morgen beim TSV Sulzbach-Laufen II, der sich in der Hinrunde in Oppenweiler mit 0:1 knapp geschlagen geben musste. Zwar sind die Gäste dank ihrer guten Serie Favorit, doch die Einheimischen könnten mit einem Sieg den Titelkampf noch spannender machen. Die Spvgg Unterrot absolvierte ihr letztes Spiel am 4. November in Sechselberg. Dass nach so einer langen Durststrecke der Rhythmus leidet, ist nachvollziehbar. „Wir wollen aber auf jeden Fall gegen den VfR Murrhardt II spielen, sofern es unsere Platzverhältnisse erlauben“, meint Unterrots Fußballchef Andreas Zauner. Dieser will vermeiden, dass die Unterroter sich vor der Rückrunde noch mit Nachholspielen herumschlagen müssen. Unterrot muss dieses Heimspiel gewinnen, um am Spitzenreiter dranbleiben zu können.

Die SK Fichtenberg hat klammheimlich den Kontakt zum Kreis der Titelkandidaten erreicht. Mit vier Siegen in Folge will die SKF auch im Heimspiel gegen Kirchenkirnberg nichts anbrennen lassen. Das sieht auch der sportliche Leiter der SKF, Daniel Lutz, so: „Wir haben im Spiel gegen den SV Spiegelberg eine über weite Strecken disziplinierte Leistung gezeigt und defensiv wenig zugelassen. Offensiv waren wir effektiv und haben die Torchancen genutzt. Im letzten Spiel des Jahres sind wir klarer Favorit und wollen vor heimischem Publikum gegen die Spvgg Kirchenkirnberg nochmals drei Punkte holen.“ Die beiden Spiele des SC Fornsbach gegen den SV Unterweissach II und des TSV Bad Rietenau gegen den SV Spiegelberg können die Situation im vorderen Drittel nicht beeinflussen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel