Motocross Favoriten dominieren Jugend-Motocross

Motocross / REINHOLD HARING 01.09.2015
Mit Ausnahme des BW-Pokals sind im Jugend-Motocross in Baden-Württemberg die Entscheidungen gefallen. Beim letzten Lauf "Auf der Wacht" konnten sich die Favoriten allesamt durchsetzen.

Neun Siege in zwölf Rennen - und dennoch lag Luca Röhner vom 1. RMC Reutlingen nur auf Platz zwei der Gesamtwertung. Der Grund: bei der Auftaktveranstaltung in Reicholzheim schied der KTM-Pilot im allerersten Wertungslauf der Saison aus, im zweiten belegte er Platz drei. Sein ärgster Rivale Felix Schwartze vom MSC Wieslauftal dagegen kam in allen Wertungsläufen in die Punktewertung, drei Mal als Sieger, neunmal landete er auf Rang zwei. Die zwei Wertungsläufe in Gaildorf mussten also die Entscheidungen bringen. Und hier zeigte der ein Jahr ältere Röhner, wer der wahre Champion ist. Er gewann beide Durchgänge souverän und sicherte sich damit die Meisterschaft in der Klasse 1 Schüler A. Felix Schwartze blieb nicht nur in Gaildorf Rang zwei, sondern auch in der Gesamtwertung.

Eine ähnliche Bilanz wie Luca Röhrer hatte bei den Schülern B vor den Rennen in Gaildorf Collin Wohnhas vorzuweisen. Der Lautersteiner stand bei zehn Wertungsläufen auf dem Treppchen ganz oben. Der Unterschied zu seinen jüngeren Kollegen: der Zweitplatzierte Schettler war in Gaildorf nicht am Start, sodass die Entscheidung eigentlich schon gefallen war. Wohnhas ließ nichts anbrennen und gewann beide Wertungsläufe souverän. Der MSC Gaildorf war mit sechs Startern dabei, Luis Certoma und Max Bommerer belegten die Plätze 11 und 12.

Bei der Jugend A galt Paul Bloy als Topfavorit, gewann der Biberacher doch sieben der zwölf Saisonläufe. In Gaildorf dominierte der Suzuki-Pilot beide Läufe und siegte am Ende mit deutlichem Vorsprung. Spannender war der Kampf um Platz zwei zwischen Nick Wiegand und Leben Lasse, die jeweils einmal Platz zwei und drei belegten. Am Ende war Nick Wiegand etwas schneller und belegte Rang zwei. Theo Praun vom MSC Gaildorf wurde Sechster, seine Vereinskollegen Aron Gittfried (9.) und Lukas Kengeter (10.) erkämpften sich ebenfalls noch einen Platz in den Top 10. Das einzige Mädchen im Feld, Nina Baumgärtner, wurde zwölfte von 29 Startern. Paul Bloy holte den Titel in seiner Altersklasse.

Mit einem komfortablen Vorsprung von 45 Punkten reiste Christian Forderer vom MSC Isny in Gaildorf an. Er hätte schon zwei Mal ausfallen müssen, damit sein Verfolger Paul Nuoffer noch eine Chance auf den Titel gehabt hätte. Mit Christopher Robert war zudem ein Fahrer aus dem Saarland am Start, der 2014 den ersten Platz beim Deutschen Motocross Verband belegt hatte. Und er zeigte auch in beiden Wertungsläufen, warum er zu den stärksten Nachwuchsfahrern in Deutschland zählt. Am Ende dominierte er beide Läufe, hinter ihm teilten sich Christian Forderer und Paul Nuoffer die Plätze zwei und drei, wobei Forderer sich mit dem Titelgewinn trösten konnte. Luca Jeutter vom MSC Gaildorf wurde Achter, Tim Dietz landete auf Platz elf und Luca Parg auf Rang 13.

Bei den Junioren fehlten die drei Erstplatzierten der Gesamtwertung. Somit stand Elias Stapel als Titelträger fest. Spannend konnte es noch um Platz zwei werden. Der Vierte, Lars Sadtler, konnte diesen Platz noch erreichen, wenn er entsprechend punkten würde. Es waren zwei heiß umkämpfte Läufe zwischen Lars Stadler und dem Fünften der Gesamtwertung, De Witt Wolff. Beide sicherten sich jeweils einen Laufsieg und einen zweiten Platz. Für Sadtler reichte es damit zu Rang zwei, Tagessieger Wolff verbesserte sich in der Endabrechnung auf Platz vier.

Bei den BW-Pokal Open fehlten der Führende Christoph Erne und der Drittplatzierte Jonas Wolf. Für den punktgleichen Maximilian von Heuß die Chance, die Führung zu übernehmen und gleichzeitig den Vorsprung auszubauen. Und besser hätte es für den Trunkelsberger, der für den MSC Bad Wurzach startet, gar nicht laufen können. Er gewann beide Läufe und hat damit ein Polster von 50 Punkten zwischen sich und Erne gebracht, der dies nun in den beiden letzten Läufen in Crailsheim und Rudersberg aufholen muss. Rico Siebert war nach dem ersten Durchgang, den er auf Platz zwei beendete, auf dem besten Weg, sich auf Rang drei der Gesamtwertung zu verbessern, schied dann aber im zweiten Durchgang mit technischen Problemen aus und bleibt Vierter. Das gleiche Schicksal teilte Marvin Noller vom MSC Gaildorf, der nach Platz 22 im ersten Lauf im zweiten ausschied. Sein Vereinskollege Dominik Schimmele wurde 26. und 23.

Auszug aus der Ergebnisliste

Schüler A: 1. Luca Röhner (Weilheim) 50 Punkte (1./1. Platz), 2. Felix Schwartze (Stuttgart) 44 (2./2.), 3. Leon Heimann (Aalen) 40 (3./3.).

Schüler B: 1. Collin Wohnhas (Lauterstein) 50 (1./1.), 2. Nils Weinmann (Filderstadt) 42 (3./2.), 3. Valentin Kees (Schwabniederhofen) 42 (2./3.), 11. Lous Certoma (Auenwald, MSC Gaildorf) 16 (13./13.), 12. Max Bommerer (Göggingen, MSC Gaildorf) 15 (9./18.), 16. Marvin Schielberg (Gaildorf) 10 (15./17.),18. Len Mika Stolle (Gaildorf) 7 (16./19.), 20. Marcel Schrempf (Göggingen, MSC Gaildorf) 5 (17./20), 21. Valentino Mosca (Fellbach, MSC Gaildorf) 2 (19./21.).

Jugend A: 1. Paul Bloy (Biberach) 50 (1./1.), 2. Nick Wiegand (Ludwigsburg) 42 (3./2.), 3. Leben Lasse (Neuenstein) 42 (2./3.), 6. Theo Praun (Füssen, MSC Gaildorf) 30 (6./6.), 8. Aran Gittfried (Althütte, MSC Gaildorf) 22 (11./9.), 10. Lukas Kengeter (Auenwald, MSC Gaildorf) 21 (9./12.), 15. Steven Lee Zimmermann (Gaildorf) 11 (10./Ausfall), 19. Leon Riek (Adelmannsfelden, MSV Bühlertann) 4 (19./19.), 24. Pascal Fritz (Fichtenberg, MSC Gaildorf) (26./21.), 25. Felix Scholl (Fichtenberg, MSC Gaildorf) (23./22.).

Jugend B: 1.Christopher Robert (MCC Wardt) 50 (1./1.), 2. Christian Forderer (Leutkirch) 42 (3./2.), 3. Paul Nuoffer (Ammersbuch) 42 (2./3.), 8. Luca Jeutter (Auenwald, MSC Gaildorf) 26 (8./8.),10. Jonathan Ott (Bibersfeld, MSV Bühlertann) 21 (11./10.) 11. Tim Dietz (Gaildorf) 18 (12./12.), 13. Luca Parg (Gaildorf) 14 (14./14.).

Junioren:

1. DeWitt Wolff (Tübingen) 47 (2./1.), 2. Lars Sadtler (Römerstein) 47 (1./2.), 3. Tim Saur (Reutlingen) 36 (3./5.), 8. Kai Huleja (Schechingen, MSV Bühlertann) 25 (6./11.), 18. Bastian Riek (Adelmannsfelden, MSV Bühlertann) 9 (18./15.).

BW-Motocross Open: 1. Maximilian von Heuß (Trunkelsberg) 50 (1./1.), 2. Jan Osswald (Rudersberg) 38 (5./2.), 3. Marcel Kaltenbach (Schramberg) 38 (4./3.), 20. Manuel Vraschek (Gschwend, MSC Bühlertann) 9 (19./16.), 21. Marcel Schultz (Bühlertann) 7 (14./Ausfall), 27. Dominik Schimmele (Bühlertann, MSC Gaildorf) (26./23.), 32. Marin Noller (Gaildorf) (22./Ausfall).