EXPERTEN-TIPP: "Gegen Leinzell siehts wieder besser aus"

Jochen Schmid, Trainer der TSF Gschwend
Jochen Schmid, Trainer der TSF Gschwend
BU 17.05.2014

Die Spiele der Kreisliga B2 Kocher-Rems tippt heute Jochen Schmid, Trainer der TSF Gschwend.

"Wir haben derzeit einen kleinen Durchhänger", meint Gschwends Trainer angesichts der drei Niederlagen der Gschwender Mannschaft in Serie. "Wir haben definitiv gegen Herli-

kofen II, Stella Gmünd und den DTKSV Heubach schlecht gespielt."

Doch ein wenig erklärbar sei die Sache aber auch: "Beim Spiel in Heubach sahen drei Gschwender Spieler die Rote Karte, dazu kamen noch Dauerverletzte oder Spieler, die beruflich verhindert waren. Solche Ausfälle können wir in Gschwend nicht auffangen!" Dass das Selbstvertrauen angesichts der Niederlagen gegen eigentlich schwächer einzuschätzende Gegner fehle, sei nachvollziehbar. "Gegen den TSV Leinzell sieht die Sache schon besser aus." Die Rotsünder seien wieder spielberechtigt und schließlich wolle man am Ende einen einstelligen Platz erreichen.

Für die kommende Saison sind in Gschwend die Weichen bereits gestellt: Trainer Jochen Schmid wird ein weiteres Jahr dranhängen, Spielleiter Peter Wahl und Abteilungsleiter Markus Weiser werden ebenfalls ein Jahr weitermachen. Bei der Frage nach dem kommenden Meister in der B2 Kocher-Rems gibt es für Jochen Schmid nur eine Antwort: "Der SV Frickenhofen wird sich den Titel nicht mehr nehmen lassen und hat dann, wenn es soweit ist, auch verdient die Meisterschaft geholt!"DER TIPP

Kreisliga B2 Kocher-Rems:

TSV Böbingen II - TSV Bartholomä 1:3

TSV Heubach II - VfL Iggingen II 3:1

Stella Gmünd - SV Lautern 2:2

TSF Gschwend - TSV Leinzell 2:1

SGM Untergröningen - TV Herlikofen II 1:1

SV Göggingen - DTKSV Heubach 3:0

SV Frickenhofen - TSV Ruppertshofen 4:1

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel