Schießsport Eutendorfer erzielen zwei Titel

Württembergischer Meister mit dem Vorderlader wurde die Mannschaft des SV Eutendorf mit (von links) Jürgen Epple, Bernd Zillert und Gerhard Mährle. Foto: bzi
Württembergischer Meister mit dem Vorderlader wurde die Mannschaft des SV Eutendorf mit (von links) Jürgen Epple, Bernd Zillert und Gerhard Mährle. Foto: bzi
BEZ 06.07.2013
Zwei Titel, einmal Platz zwei und zweimal Rang drei - so lautet die beeindruckende Bilanz der Vorderladerschützen des SV Eutendorf bei den württembergischen Landesmeisterschaften.

Bei den württembergischen Landesmeisterschaften haben die Eutendorfer Vorderladerschützen mit sehr guten Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht: Mit dem Perkussionsgewehr wurde die Eutendorfer Mannschaft Landesmeister. Auch in der Einzelwertung konnte mit Bernd Zillert ein Eutendorfer die Goldmedaille gewinnen.

Die Eutendorfer Vorderladercracks nehmen ja bereits in der Landesliga als Tabellenführer momentan den Platz an der Sonne ein. In der Liga gilt es, sechs Wettkämpfe über die ganze Saison konstant gut zu absolvieren. Bei den Meisterschaften dagegen muss man auf die Stunde genau seine Höchstleistungen abliefern.

Beides gelingt den Eutendorfern momentan so gut wie keiner anderen Mannschaft in Württemberg: 23 Mannschaften und mehr als 130 Starter waren bei der Landesausscheidung in Sindelfingen am Start. Durch sehr gute Ergebnisse bei den vergangenen Bezirksmeisterschaften qualifizierten sich zwei Eutendorfer Mannschaften für diese Landesmeisterschaft. Mit 411 Ringen war die zweite Mannschaft mit Bettina Zillert, Andreas Schwartz und Walter Hanselmann mit Platz elf gut unterwegs. Mit einem Ring Vorsprung gewann die erste Mannschaft (mit Gerhard Mährle, Jürgen Epple und Bernd Zillert) mit 434 Zählern erstmals den Titel des Landesmeisters. In der Einzelwertung wurde Bernd Zillert, nach zwei Vizemeister-Titeln in den vergangenen beiden Jahren, mit 146 von 150 möglichen Ringen nun endlich Landesmeister in der starken Altersklasse. Mit 144 Zählern verpasste Jürgen Epple den Sprung aufs Podest mit Platz vier nur ganz knapp. Andreas Schwartz erreichte mit 140 Ringen noch Platz 13.

In der Seniorenklasse erzielte Gerhard Mährle 144 Ringe und musste auf dem Siegerpodest lediglich Anton Mozer aus Leinzell den Vorrang lassen. Mit einem achten Platz ließ auch Walter Hanselmann aufhorchen. In der Damenwertung erreichte Bettina Zillert Platz fünf. Sie konnte sich damit zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft qualifizieren (vom 19. bis 21. Juli). Dies gelang natürlich auch der ersten Mannschaft. Um ein Wörtchen um die deutsche Meisterschaft mitreden zu können, müssen alle drei Eutendorfer an ihre Höchstleistungen gehen. Vor allem die Mannschaften aus Bayern befinden sich stets in der Rolle der Favoriten. Aber ein Platz in den Top Fünf erscheint für die Eutendorfer Truppe durchaus möglich.

Einen weiteren Erfolg erreichten die Eutendorfer mit dem Steinschlossgewehr. Sowohl mit der Mannschaft wie auch mit Jürgen Epple in der Einzelwertung konnten noch Bronzemedaillen erreicht werden.

In diesem Jahr versuchten sich Jürgen Epple und Bernd Zillert noch mit dem Freigewehr. In dieser Disziplin wird im liegenden Anschlag mit dem Perkussionsgewehr auf 100 Meter geschossen. Hier zeigte sich doch die mangelnde Übung und Erfahrung. Beide mussten mit Rang neun und 15 noch Lehrgeld zahlen.