Tischtennis Es geht um den Platz an der Sonne

Fabian Schuster (links) und Andreas Stieb von den Herren I des TSV Gaildorf.
Fabian Schuster (links) und Andreas Stieb von den Herren I des TSV Gaildorf. © Foto: Archiv/Mathias Welz
Gaildorf / Josef Fiedler und Klaus Rieder 12.10.2018
Der nächste Spieltag steht an.

Mit dem 7:7 gegen die Spvgg Satteldorf (3:1 Punkte) holten die Damen des TSV Gaildorf (1:3) ihren ersten Punkt in der Landesklasse. Jetzt sind sie spielfrei, ehe dann in einer Woche der ebenfalls noch sieglose NSU Neckarsulm nach Gaildorf kommt. Morgen möchte die SG Garnberg (2:0) gegen den TSV Michelbach/B. (2:2) ihre weiße Weste verteidigen und die Spvgg Satteldorf II (3:1) gegen das Schlusslicht TTC Neckar-Zaber (0:2) ihren Platz an der Sonne.

In der Bezirksklasse B2 der Damen stellt sich die Frage: Gelingt dem Neuling Neuenstein (6:0) der Durchmarsch? Selbst Vizemeister TSV Michelbach/B. II (0:2) musste am Dienstag eine 1:8-Niederlage hinnehmen. Der Spitzenreiter pausiert nun. Für den FC Oberrot (2:0) sollten zwei Zähler gegen den TTC Westheim III (0:2) kein Problem sein. In der Kreisliga starten die Oberroter Damen II mit der Partie in Gnadental in die Saison.

In der Herren-Bezirksliga bestätigte der SV Elpersheim (4:0) auch beim starken Aufsteiger Westgartshausen (0:2) mit dem 9:3 seine Topfavoritenrolle in der Liga. Dahinter folgt ein ausgeglichenes Feld. Kein Team ist sonst mehr ohne Punktverlust – nach drei Spieltagen. Der FC Oberrot (2:2) ist spielfrei, während Elpersheim den TSV Sulzdorf (3:1) empfängt. Im Kellerduell stehen sich Ingersheim und Öhringen II (beide 0:2) gegenüber.

Der TSV Rossfeld hat in der Bezirksklasse A2 – wie erwartet – mit dem spielfreien Spitzenreiter Gaildorf (je 6:0) gleichgezogen. Weiter geht es für den TSV beim Nachbarn PSG Hall (2:4). In Bestbesetzung ist der Gastgeber kein zu unterschätzender Gegner. Doch dies schafften die Haller bislang noch nicht. Dem Spitzenduo auf den Fersen ist Aufsteiger Unterheimbach (4:0), Gastgeber von Jagstheim, das Rossfeld beim 5:9 ziemlich forderte.

In der Bezirksklasse B2 ist Tabellenführer Vellberg (4:0) beim Lokalderby gegen Tüngental in der Favoritenrolle, der Konkurrent Sindringen (4:0) pausiert. Sulzbach-Laufen (2:2) kann mit einem Heimsieg gegen Zweiflingen (0:2) sein Punktekonto erstmals seit sehr langer Zeit ins Plus bringen.

Der TSV Gaildorf II verlor auch bei der Ilshofener Zweiten (4:2) klar und ist mit 0:6-Punkten Tabellenletzter in der Kreisliga A4. Grund sind unter anderem die ständig wechselnden Aufstellungen. In Komplettbesetzung ist der TSV eher im Mittelfeld angesiedelt. Nun wartet der TTC Kottspiel (2:2). Für Tabellenführer Sulzdorf II (6:0) dürfte auch die PSG Hall (2:1) keine allzu große Hürde darstellen.

In der Kreisliga B1 musste der TTV Eutendorf II sein Auftaktspiel gegen Gründelhardt II mit 5:9 abgeben. Die Partie der Eutendorfer am gestrigen Donnerstag in Honhardt war bei Drucklegung dieser Seite noch nicht beendet. Der TTV II pausiert an diesem Wochenende.

Während in Sulzdorf (4:0) – gegen den TTV Eutendorf (2:0) – ein Spitzenspiel der Kreisliga B4 stattfindet, geht es bei der Sulzbacher Zweiten (1:3) darum, gegen den TSV Michelbach/Bilz III (0:6) Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Der Gast hat schon dreimal klar verloren. Der Tabellenzweite TSV Sulzdorf wird zum ersten Prüfstein für die Eutendorfer Erste. Am Sonntag empfängt Sulzbach dann den Tabellenführer TTC Westheim II (4:0).

Fehlstart

Auch der TTV Eutendorf III (0:2) legte in der Kreisklasse Gr. 1 einen misslungenen Start hin: Im Nachholspiel am Montag gab es ein 1:6 gegen den SV Ingersheim III (3:1).

In der Kreisklasse Gr. 2 kamen der jetzt spielfreie TSV Gaildorf III (4:0) und der FC Oberrot II (2:0) zu Siegen. Die Rottäler sollten jetzte am Wochenende auch gegen den TSV Neuenstein VI (0:4) punkten.

In der Verbandsliga mussten die Damen I des TSV Untergröningen (2:6) mit dem 1:8 gegen den Gast aus Neckarsulm (6:0) eine klare Niederlage einstecken. Am Sonntag steht um 10 Uhr die Auswärtspartie in Gnadental (0:4) auf dem Programm. Die Gastgeber unterlagen zuletzt mit 4:8 beim mit unerwartet starken Ergebnissen aufwartenden SV Amtszell (4:2). In der Damen-Verbandsklasse steht Untergröningen II (4:0) nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel unerwartet an der Tabellenspitze und ist jetzt spielfrei. In der Bezirksklasse steigen die Untergröninger Damen IV mit dem Auswärtsspiel in Rosenberg (2:0) in die Saison ein.

Die Herren I des TSV Untergröningen konnten in der Bezirksklasse 1 (4:0) im Derby die TSG Abtsgmünd II mit Mühe mit 9:6 schlagen (Bälle 516:498). Drei der vier Fünf-Satz-Spiele gingen dabei an den TSV. Frank Hammer brachte Untergröningen mit seinem 13:11 im Entscheidungssatz gegen die Nummer 1 der Gäste (Mathias Eh) auf die Siegerstraße. Zum Spitzenspiel geht es für die Untergröninger Herren nun zum Tabellenführer DJK Ellwangen (9:6).

Tabellenführung verteidigen

Die U-18-Mädchen des TSV Untergröningen (4:0) schafften mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel den Sprung auf den ersten Tabellenplatz in der Verbandsklasse. Gut gerüstet ist damit der TSV für die entscheidenden Partien um den Spitzenplatz gegen Aulendorf (4:0) und Illertissen (4:0). Die U-15-Jungen der Kochertäler (8:2) möchten in Rosenberg (0:4) die Tabellenführung verteidigen.

Die Herren des TV Murrhardt (3:7) konnten mit dem 9:6 gegen den TTC Bietigheim-Bissingen III (0:6) den ersten Saisonsieg einfahren. Nun muss der Verbandsklassen-Aufsteiger zur KSG Gerlingen (2:0) – der Ausgang ist eher offen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel