Basketball Emotionaler Erfolg

Emotionen: Der Haller Kapitän Radovan Cavlin feuert nach einer eigenen guten Aktion das Publikum an. Die Haiterbacher drehen sich weg.
Emotionen: Der Haller Kapitän Radovan Cavlin feuert nach einer eigenen guten Aktion das Publikum an. Die Haiterbacher drehen sich weg. © Foto: Guido Seyerle
Basketball / SEY 09.12.2014

Die KKK-Fans sind für ihre lautstarke Unterstützung bekannt. Das liegt vor allem an den kroatischen Fans der Gäste, die ihr Team mit Pauken und lauten Schlachtrufen unterstützen. So gab es ein emotionales Spiel, das die TSG Hall dank eines Schlussspurts mit 76:72 gewann. Die Haller schienen von der Intensität der Zuschauer überrascht. Sie blieben die ersten vier Minuten ohne Punkte. Die Gäste führten mit 4:0. TSG-Trainer Sova Taletovic nahm eine Auszeit. Die Haller kamen nur schleppend in Fahrt - bis ihnen eine Undiszipliniertheit der Haiterbacher auf die Sprünge half. Franko Filipovic handelte sich zwei technische Fouls hintereinander ein, er musste die Halle verlassen. Die Gäste stellten auf eine Sechser-Rotation um, Hall konnte sich mit seiner Siebener-Rotation keinen Vorteil verschaffen. Es blieb eng, die Führung wechselte häufig, zur Halbzeit stand es 37:40.

Haiterbach hat unter dem Korb nur noch einen Großen. Sascha Kesselring stieg zwar mit Würzburg vor drei Jahren in die Bundesliga auf, austrainiert scheint er aber nicht. Der 2,11-Mann pumpt immer wieder gewaltig. Hall wirkte fitter, fand aber gegen Franko Koljanin und seine acht Dreier kein Mittel. Vor dem letzten Viertel stand es 58:58. Hall erhöhte auf 64:58, die Gäste konnten sich nur noch mit Fouls wehren. Es blieb aber eng. Am Ende gewann Hall mit 76:72.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel