Tischtennis - Landesliga Eine Rückkehr nach Maß

Den Damen II des TSV Untergröningen - im Bild Andrea Feil - gelang nach dem sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga zum Saisonauftakt ein 8:2-Sieg gegen Heidenheim und somit der erste Schritt zum Klassenerhalt. Archivfoto: Mathias Welz
Den Damen II des TSV Untergröningen - im Bild Andrea Feil - gelang nach dem sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga zum Saisonauftakt ein 8:2-Sieg gegen Heidenheim und somit der erste Schritt zum Klassenerhalt. Archivfoto: Mathias Welz © Foto:  
Tischtennis - Landesliga / PEHE 30.09.2015
Den Damen II aus Untergröningen gelang bei ihrer sofortigen Rückkehr in die Tischtennis-Landesliga ein Auftakt nach Maß in die neue Saison: Beim PSV Heidenheim gab es einen 8:2-Sieg.

Nach einem Jahr in der Bezirksliga treten die Damen des TSV Untergröningen II wieder in der Landesliga an. Und das Team des Aufsteigers startete optimal. Beim PSV Heidenheim ließen sowohl Laura Henninger mit Andrea Feil als auch Svenja Friedrich mit Carola Mangold im Doppel nichts anbrennen und punkteten.

Durch 3:1-Erfolge von Laura Henninger (gegen Susanne Eckstein) und Andrea Feil (gegen Monika Fleißner) ging der TSV Untergröningen mit 4:0 in Führung.

In einem hart umkämpften Spiel setzte sich Svenja Friedrich mit 3:2 durch, während sich Carola Mangold geschlagen geben musste. Trotz gutem Spiel konnte sich Andrea Feil gegen Fleißner nicht durchsetzen, doch Laura Henninger hielt auch die Heidenheimer Nummer 1, Susanne Eckstein, in Schach und erhöhte auf 6:2.

Mit 3:1-Erfolgen von Svenja Friedrich und Carola Mangold war der 8:2-Sieg unter Dach und Fach und ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt erreicht. Es punkteten für Untergröningen im Doppel Laura Henninger/Andrea Feil und Svenja Friedrich/Carola Mangold, im Einzel Laura Henninger (2), Andrea Feil (1), Svenja Friedrich (2) und Carola Mangold (1).

Die U18-Mädchen des TSV Untergröningen starteten in der Verbandsklasse bei einem Doppel-Auswärtsspiel mit einem Sieg und einer Niederlage. Die Untergröninger U18-Mädchen, die personell im Vergleich zur vergangenen Runde unverändert an den Start gehen, konnten einen klaren Sieg im ersten Spiel des Tages in Altenburg erzielen. Im gesamten Spiel gaben sie nur zwei Sätze ab und feierten die ersten beiden Punkte der neuen Runde.

Nicht so gut lief es im zweiten Spiel in Betzingen. Nina Feil und Miriam Kuhnle mussten sich im Doppel knapp mit 2:3 geschlagen geben. Auch das zweite Doppel ging an Betzingen. Miriam Kuhnle zeigte eine gute Leistung gegen die Nummer 1 (Leah Sulz) und erkämpfte mit 3:2-Sätzen den ersten Punkt für Untergröningen. Doch Nina Feil, die angeschlagen an den Start ging, musste sich mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben. Auch Alina Kanalas und Manuela Grella holten keinen Punkt. In ihrem zweiten Einzel konnte Nina Feil nichts mehr entgegensetzen und musste sich krankheitsbedingt 1:3 geschlagen geben. Endstand 1:6.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel