Fußball-Kreisliga A1 Dieses Unentschieden schmerzt

Der Vorletzte Untersteinbach wehrt sich gegen Gaildorf nach Kräften, was auch Philipp Peredo Cruz zu spüren bekommt.
Der Vorletzte Untersteinbach wehrt sich gegen Gaildorf nach Kräften, was auch Philipp Peredo Cruz zu spüren bekommt. © Foto: Michael Busse
Gaildorf / Von Jürgen Kleinhans 05.11.2018
Der TSV Gaildorf muss sich im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TSV Untersteinbach mit einem 1:1 begnügen und büßt Punkte ein.

Kopfschütteln war beim Anhang des TSV Gaildorf nach dem Spielschluss gegen den TSV Untersteinbach angesagt. Anstatt einen klaren Sieg zu landen und näher an die Tabellenspitze heranzukommen, verschenkte die Mannschaft zwei wertvolle Punkte gegen den Tabellenletzten.

In der ersten Spielhälfte dominierten die Gastgeber das Spielgeschehen eindeutig. Sachlich und ruhig, aber ohne großen Druck auszuüben, wollte man auf Gaildorfer Seite Sicherheit ins Spiel bringen. So dauerte es auch bis zur 27. Minute, ehe man zu einer ersten guten Tormöglichkeit kam. Philipp Peredo Cruz verzog aber einen schönen Rückpass von Luca Strenger. Die beste Einschussmöglichkeit bot sich dann in der 34. Minute Luca Strenger, als er wunderbar von Adam Wilczynski freigespielt wurde. Der Pfosten entpuppte sich dann allerdings als Hindernis auf dem Weg zur Führung. Die Einheimischen machten in der Folge richtig Druck, aber auch Georgios Koukouliatas gelang es in der 40. Minute nicht, den gegnerischen Torhüter zu überwinden. So trauerten die TSV-Fans wieder einmal den vergebenen Chancen hinterher, es war mal wieder „ein Sonntag der ausgelassenen Möglichkeiten“.

Taktgeber Wilczynski fehlt

In der zweiten Spielhälfte fiel dann zu allem Unglück auch noch Dirigent und Taktgeber Adam Wilczynski auf  Grund einer Verletzung aus. Dieser Ausfall machte sich negativ bemerkbar und wirkte sich auf das Spiel aus. Die Gäste aus Untersteinbach investierten nun wesentlich mehr, wohingegen beim TSV Gaildorf das Passspiel nicht mehr funktionierte.

Trotzdem gelang den Bleichwiesenkickern in der 55. Minute die 1:0-Führung: Anatoli Schneider schaffte den Treffer und erlöste damit seine Mannschaft vom Druck. Ein Schuss aus 20 Metern passte genau in den gegnerischen Kasten. Für die Vorentscheidung hätte dann Athanasios Thomos in der 68. Minute sorgen müssen, als er toll freigespielt wurde und alleinstehend vor dem gegnerischen Torspieler seine Chance nicht nutzen konnte. Jetzt folgte das große Zittern auf der Bleichwiese. Die Gäste witterten ihre Chance und schafften tatsächlich in der 85. Minute durch Florian Kretschmann den 1:1-Ausgleich.

So spielten sie

Kreisliga A1 Hohenlohe
TSV Gaildorf – TSV Untersteinbach

1:1

Torfolge 1:0 Anatoli Schneider, 1:1 Florian Kretschmann (85.).

TSV Gaildorf: Nikolas Koukaras, David Braxmaier, Dominik Reiesenbüchler, Manuel Rösner, Anatoli Schneider, Tobias Kleinhans, Georgios Koukouliatas, Adam Wilczynski, Luca Strenger, Philipp Peredo Cruz, Athanasios Thomos, Tom Zecha, Lukas Kühneisen, Alexander Köngeter, Marius Strohmeier.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel