Reitsport Andrea Liebig reitet auf den zweiten Platz

Andrea Liebig hat sich dem "Horse & Dogtrail" gestellt. Privatfoto
Andrea Liebig hat sich dem "Horse & Dogtrail" gestellt. Privatfoto © Foto:  
Reitsport / AL 02.09.2015
Auf der Landesmeisterschaft in Schutterwald wusste Andrea Liebig vom Reit- und Fahrverein Gaildorf mit dem zweiten Platz zu überzeugen.

Die Reiterin aus Gaildorf ging in der Disziplin "Horse & Dogtrail" mit ihrem Hund "Yara" und dem Pferd "Miss Finja Wonder" in der letzten Qualifikation für die deutsche Meisterschaft im September in Kreuth an den Start. Wie der Name schon sagt, absolvieren im "Horse & Dogtrail" Pferd, Reiter und Hund gemeinsam einen Trailparcours. Dabei werden verschiedene Aufgaben gefordert, wie ohne Absitzen durch Weidetore zu gehen, überqueren von Holzbrücken, rückwärts richten zwischen Stangen oder Seitengänge über Stangen zu absolvieren. Dies erfordert genaue und kontrollierte Bewegungen des Pferdes in alle Richtungen, wobei Gelassenheit und Vertrauen des Pferdes zum Reiter sichtbar werden. Hierbei ist es wichtig, dass sich das Pferd ruhig, selbstständig und willig ohne große Einwirkung des Reiters durch die Hindernisse bewegt und sich dabei jederzeit zentimetergenau dirigieren lässt.

Hinzu kommen dann noch spezielle Aufgaben, die an den Hund gestellt werden. Die Aufgaben an ihn sind in den so genannten Pattern präzise vorgeschrieben. Beispiele hierfür sind, wo der Hund ab- oder angeleint werden muss, ob und wo er Sitz oder Platz machen muss. Bewertet wird der Hund als gehorsamer Begleiter und das Pferd im Sinne eines Trailpferdes, Fehler gibt es zum Beispiel für das Anschlagen an Stangen, das Gehen eines falschen Weges, falsche Gangart oder Auslassen eines Hindernisses.