Fußball Frickenhofen will den Tabellendritten ärgern

Die Schwarzgelben aus dem Waldstadion möchten zeigen, was sie können. Der SV Frickenhofen, hier eine Szene vom 1:0-Erfolg gegen die Reserve von Mögglingen, begrüßt morgen den FC Eschach.
Die Schwarzgelben aus dem Waldstadion möchten zeigen, was sie können. Der SV Frickenhofen, hier eine Szene vom 1:0-Erfolg gegen die Reserve von Mögglingen, begrüßt morgen den FC Eschach. © Foto: Hans Buchhofer
Frickenhofen / Hans Buchhofer 08.09.2018

Am vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga B2 Ostwürttemberg treffen im Lokalderby der SV Frickenhofen und der FC Eschach aufeinander. Die Rollen sind klar verteilt, denn der Gast startete mit zwei Siegen in die neue Saison und will den dritten Sieg landen.

Die Eschacher werden von Ulrich Bauer trainiert, einem ehemaligen Spieler und Trainer des SV Frickenhofen. Beide Mannschaften kennen sich gut und werden versuchen, die jeweiligen Schwachstellen des anderen auszunutzen. Das Ziel der beiden ist klar: Eschach will den Kontakt nach vorne halten, die Einheimischen wollen vom vorletzten Platz wegkommen.

Verdient zu Hause gewonnen

Die TSF Gschwend kamen zu einem verdienten Heimsieg gegen den FC Schechingen II und das war gut so, denn morgen steht das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TV Heuchlingen II auf dem Programm. Von der Papierform her sind die Gschwender Außenseiter, doch auf dem Platz werden die Gäste den Hausherren das Leben so schwer wie möglich machen.

Die Gschwender holen am kommenden Mittwoch das Spiel beim SV Lautern nach. Mit dem SV Hussenhofen hat sich der Topfavorit bereits an die Tabellenspitze gesetzt. Hussenhofen gastiert beim TSV Ruppertshofen und dürfte mit dem vierten Sieg die Tabellenspitze festigen. Der SV Göggingen kam gegen Lautern nur zu einem Remis, doch da trafen zwei starke Teams aufeinander. Göggingen spielt beim FC Schechingen II und wird aller Voraussicht nach den zweiten Sieg erringen. Beim TSV Bartholomä läuft es noch nicht rund, doch im Heimspiel gegen den FC Mögglingen II sind die Ostälbler klarer Favorit. Der TSV Leinzell erreichte seither eine ausgeglichene Bilanz und hofft beim VfL Iggingen II auf einen oder gar auf drei Punkte. Im Spiel des TSV Böbingen II gegen den TSV Heubach II sind die Gäste zu favorisieren, die sich mit einem Sieg im Mittelfeld festsetzen können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel