Urspring/Heidelberg Zweiter Erfolg für Urspringer in der JBBL

Urspring/Heidelberg / SWP 12.11.2013
Am Sonntag ging es für die U16 der Cybex Urspring nach Heidelberg zum zweiten Spiel der Saison. Das Team von Trainer Reinboth startete sehr konzentriert und eröffnete die Partie mit einem 10:0-Lauf in den ersten drei Minuten.

Am Sonntag ging es für die U16 der Cybex Urspring nach Heidelberg zum zweiten Spiel der Saison. Das Team von Trainer Reinboth startete sehr konzentriert und eröffnete die Partie mit einem 10:0-Lauf in den ersten drei Minuten. Durch gute Verteidigung kamen die jungen Klosterschüler immer wieder zu einfachen Punkten. Danach wurde man nachlässig und die Heimmannschaft der Junior Baskets Rhein Neckar konnte bis zum Ende des ersten Viertels auf 20:15 verkürzen. Diese Einbrüche sollten sich durch das ganze Spiel durchziehen: Nach klarer Führung (38:19) eine Minute vor der Halbzeitpause gönnten sich die Schelklinger eine Auszeit und die Heimmannschaft kam auf 38:26 heran.

Nach klaren Worten von Trainer Reinboth in der Pause legten die Urspringer los wie die Feuerwehr und begannen die zweite Halbzeit mit einem 8:0-Lauf. Aber wie in den ersten beiden Vierteln fehlte der jungen Truppe aus Schelklingen die Konsequenz, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So ging man zwar mit einer 17 Punkte Führung in den letzten Abschnitt, aber die Spielgemeinschaft der Junior Baskets Rhein Neckar hatte ihre Chance gewittert. In den ersten vier Minuten verkürzte die Heimmannschaft wieder auf zwölf Punkte. Doch danach besannen sich die Urspringer, angeführt von Noah Kleinschroth und Ersin Jakupi, wieder ihrer Stärken. In nur vier Minuten erhöhte man den Vorsprung wieder auf 26 Punkte.

Am Wochenende geht es nach Tübingen. Hier müssen die jungen Klosterschüler eine verbesserte Leistung abliefern, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben. In der Woche darauf spielen die Schelklinger dann endlich ihr erstes Heimspiel. Das Spiel gegen Ludwigsburg musste vor den Ferien verlegt werden und wird am Samstag, 23. November, um 18.30 Uhr nachgeholt.

Cybex Urspring: Kleinschroth, N. (21 Pkt., 3 Reb., 3 Ast., 7 Stl.); Habrich, V. (8, 9, 0); Jakupi, E. (16, 9, 3, 4); Knof, A. (8, 3, 0); Rasch, F. (0, 1, 0); Noeres, M. (0, 2, 1); Mader, L. (2, 1, 0) ; Schlusche, O. (0, 4, 0); Schmauder, T. (6, 5, 0); Hinitschew, M.(0, 0, 0), Karavangelis (11, 5, 0, 2).