Am Sonntag fand die erste Skitour des Winterprogramms der Skizunft Ehingen statt. Sechs Ehinger machten sich bei Sonne und Nebel unter Leitung von Peter Hochstädter auf ins Tannheimer Tal zum Skitouren. Von Schattwald (Wannenjochbahn) aus ging es mit den Skiern in drei Stunden auf den Ponten, berichtet Kerstin Moser. Dabei wurden knapp 1000 Höhenmeter bewältigt. Ab dem Pontensattel lag nur wenig Schnee, so dass die letzten Höhenmeter zu Fuß gegangen werden mussten. Nach der Rückkehr ins Tal wurde noch eine LVS-Verschüttensuche als Übung vorgenommen. Trotz der nicht optimalen Bedingungen hatten die sechs Teilnehmer jede Menge Spaß.