Unterstadion gewinnt spät

Das Tor in der 88. Minute: Konrad Fischer (blau) trifft zum 2:1 für den SV Unterstadion gegen die SGM Altheim.
Das Tor in der 88. Minute: Konrad Fischer (blau) trifft zum 2:1 für den SV Unterstadion gegen die SGM Altheim. © Foto: Herbert Geiger
MAURICE GLIENKE 05.10.2015
Das Heimspiel gegen die SGM Altheim/Andelfingen dominierte der SVU über fast die gesamte Partie hinweg. Zwei Treffer in den letzten fünf Minutenbringen der Mannschaft dann den verdienten Sieg.

Der SV Unterstadion startete gleich mit einer Großchance in die Partie gegen die SGM Altheim/Andelfingen. Nach schönem Querpass hatte Kevin Gerner die Führung auf dem Fuß, den Ball rettete ein Altheimer Spieler aber noch auf der Linie (7.). Kurze Zeit später kamen auch die Gäste von der SGM Altheim/Andelfingen besser ins Spiel, das erste Zeichen setzte Matthias Wiest mit einem 25-Meter Fernschuss knapp über die Latte.

Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit dominierte der SVU, um Kapitän Michael Fiderer und Mittelfeldmotor Stefan Schosser, das Spiel. Die Mannschaft von Trainer Hans-Peter Aßfalg ließ den Ball schön durch die eigenen Reigen laufen und zeigte ansehnliche Kombinationen im Spiel nach vorne.

Die Heimmannschaft konnte die offensiven Akzente auch zu Beginn der zweiten Hälfte weiter zeigen, Stefan Schosser scheiterte dabei nach schönem Solo am Altheimer Torhüter. Danach fiel die Mannschaft von Trainer Aßfalg in ein spielerisches Loch und die Gäste kamen besser zum Zug. "In dieser Phase waren wir nicht zwingend genug und ein Stück unkonzentriert", sah Unterstadions Trainer Hans-Peter Aßfalg dort noch Verbesserungspotential. Aus einem Einwurf für Unterstadion und einem Fehler im Mittelfeld resultierte dann der 0:1-Führungstreffer für Altheim. Patrick Schlegel nahm den Ball an und traf aus rund 16 Metern (56.).

Nach dem Unterstadions Trainer Aßfalg einige Umstellungen und Auswechslungen vorgenommen hatte, machte sein Team mehr Druck auf den gegnerischen Strafraum. Kurz vor der Strafraumgrenze wurde der eingewechselte Andreas Braig in der 86. Minute gefoult und den fälligen Freistoß versenkte Kapitän Michael Fiderer unhaltbar für den Torhüter im Netz. Die nächsten Minuten warf der SV Unterstadion alles nach vorne, Flanke um Flanke segelte dabei in den Altheimer Strafraum.

Zwei Minuten vor Schluss konnten die Gäste einen Eckball nicht klären und mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung traf Konrad Fischer, in seinem ersten Spiel nach seiner Verletzungspause" in der 88. Minute zum viel umjubelten Siegtreffer für den SV Unterstadion.

"Meine Mannschaft hat das zweite Spiel in Folge einen Rückstand gedreht und unglaubliche Moral bewiesen", zeigte sich SVU-Coach Aßfalg hocherfreut über den späten Sieg seines Teams.

STENOGRAMME

SV Unterstadion - SGM Altheim 2:1 (0:0): 0:1 Schlegel (56.), 1:1 Fieder (86.), 2:1 Fischer (88.)

SF Kirchen II - SC Lauterach 1:2 (0:1): 0:1 Vollmayer (17. FE), 1:1 Rapp (48.), 1:2 Auberer (82.).

VfL Munderkingen II - SGM Kanzach 1:3 (1:2): 0:1 Dörner (4.), 1:1 Yildiz (9.), 1:2 Bollinger (36.), 1:3 Lorinser (63.).

SV Unlingen - FC Marchtal 0:0

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel