Wer Mohsen Younis kennt, weiß, dass der Fußball-Trainer der TSG Ehingen mit Herzblut dabei ist. Der 57-Jährige ist seit gut 20 Jahren ein Teil der TSG-Fußballer, holte mit den A-, B- und C-Junioren etliche Titel, sah Spielerpersönlichkeiten aufwachsen und begleitete zig Kicker bei ihrer Laufbahn, die heute entweder höherklassig aktiv sind oder selbst erfolgreiche Trainer und Verantwortliche in Vereinen.

„Wenn ich sie treffe, ich ihre Dankbarkeit in den Augen sehe, das ist unbezahlbar“, sagt er. „Du musst als Trainer den Kindern mehr mitgeben, als nur die reine Sportlehre“, erklärt Younis. Aktuell coacht die gute Seele des größten Ehinger Stadt-Klubs die zweite Mannschaft und die C-Junioren und bringt sich im Vereinsleben überall ein. Dadurch, dass Younis schon so lange im „Geschäft“ ist, beobachtet er die gesellschaftlichen Entwicklungen auf und neben dem Fußballplatz genau – und stellt fest, was für Unterschiede es im Vergleich zu früher gibt. Nicht immer zum Guten.

Interesse der Kinder geht zurück

Die Kinder bzw. Jugendlichen und deren Eltern verhalten sich anders. Das Interesse bei den Kids sei zurückgegangen. Viele widmen sich längst nicht mehr zu 100 Prozent ihrem Sport, zu viel andere Hobbys nehmen den Platz im Leben der Heranwachsenden ein. Ihre Eltern hingegen seien oftmals zu ehrgeizig, üben Druck auf ihre Sprösslinge aus. „Lasst die Kinder mit freiem Kopf spielen“, fordert Younis und sieht das Einmischen durchaus kritisch: „Als Trainer investierst du eine Menge Zeit mit den Jugendlichen. Wenn du Eltern um etwas bittest, haben sie meist keine Zeit. Aber dann dürften sie dir auch nicht reinreden.“ Auch andere Vereinsvertreter beobachten diese Entwicklungen. Younis besuchte gar eine Schulung, da ging es rein um Verhaltensregeln auf dem Platz.

Wie aber Werte vermitteln, wenn Leute nicht mehr viel wert darauf legen? Im Prinzip ist ein Trainer ein Sozialarbeiter, Erzieher, versucht, bei den Kids Selbstbewusstsein zu fördern. Mohsen Younis gibt seine Erfahrung gerne weiter, nur sei es schade, dass immer mehr die Wertschätzung dafür verloren gehe.

Das könnte dich auch interessieren: