Herren, Bezirksklasse:

SG Öpfingen - FC Straß: Die Öpfinger Herren (2.) sind mit zwei 9:4-Erfolgen gut in die Rückrunde gestartet. Gegner und Tabellenvierter FC Strass ist ähnlich stark einzuschätzen wie der SC Staig IV. Die Gäste haben bisher ebenfalls zwei Rückrundenspiele absolviert und dabei mit 5:9 gegen Witzighausen II verloren und mit 9:5 gegen Herrlingen II gewonnen. In der Hinrunde gab es einen knappen 9:7-Sieg. Klar, dass die SGÖ dies auch in der Rückrunde bestätigen möchte.

Herren, Kreisliga Gr. 2:

TSV Seißen - TSV Schelklingen: Die Schelklinger Herren sind mit zwei Niederlagen aus der Weihnachtspause gekommen. In Seißen stehen die Zeichen ebenfalls nicht auf Sieg. Im Vorrundenvergleich zog man in eigener Halle mit 2:9 den Kürzeren. Die Hoffnungen ruhen darauf, dass die Gastgeber vielleicht auf Ersatz zurückgreifen müssen und man so Außenseiterchancen auf Punkte hat.

Herren, Kreisklasse A Gr. 2:

SG Griesingen - SC Berg II 9:3: Bereits am Montagabend ging Griesingen als Sieger von den Tischen. Die SGG bleibt mit 13:9 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Berg II bleibt Schlusslicht.

SG Griesingen: Seifert/Uhlmann, Bausenhart/Oed, Markus Braun (2), Andreas Seifert, Alfred Bausenhart (2), Hans Oed, Gerold Günther.

SC Berg II: Pflug J./Beck, Jürgen Maier, Paul Maier.

SpVgg Obermarchtal - TSV Rißtissen (Hinrunde 9:0): Die Rollen sind klar verteilt, wenn Tabellenführer Obermarchtal auf den Vorletzten Rißtissen trifft. Die Gäste werden versuchen, die wohl drohende Niederlage etwas in Grenzen zu halten.

TSG Rottenacker - TTC Ehingen (1:9): Die Ehinger Herren hatten zuletzt drei schwere Spiele zu bestreiten. Dabei gab es drei Niederlagen. Gegen Rottenacker soll das Blatt wieder ins Positive gewendet werden. Die TSG möchte dagegen das Ergebnis etwas knapper als in der Vorrunde gestalten.

SG Öpfingen II - SC Berg (3:9): Berg dürfte nach dem Erfolg gegen Herrlingen mit viel Rückwind nach Öpfingen reisen. Aber auch die Öpfinger Zweite feierte zuletzt ein Erfolgserlebnis. Es wird mit Sieg Nummer neun der Berger gerechnet.

TSV Herrlingen IV - SC Bach (9:3): Gespannt schaut man auf den SC Bach, wann die zwei starken Neuzugänge ihre ersten Einsätze erhalten. Gegen Herrlingen sind die Bacher Außenseiter. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nur noch zwei Punkte.

SG Griesingen - SpVgg Obermarchtal (1:9): Obermarchtal bestreitet einen Doppelspieltag. Die Marchtaler um die Brüder Buck sind nicht nur am Samstag Favorit, sondern auch am Sonntag in Griesingen.

VfL Munderkingen - TSV Rißtissen (9:3): Rißtissen hat ebenfalls zwei Spiele zu absolvieren. In Munderkingen ist es immer schwer, Punkte zu entführen, zumal der VfL nach dem Erfolg gegen Ehingen Oberwasser haben dürften.

Herren, Kreisklasse B Gr. 2: Die SG Öpfingen III (7.) schlug sich zuletzt unter Wert und geht daher als Außenseiter in die Partie gegen Erbach II (5.). Im Stadt-Derby zwischen dem TTC Ehingen III (10.) und SC Berg III (6.) werden die Gäste als Sieger erwartet. Im Kellerduell SpVgg Obermarchtal II (9.) gegen SG Griesingen II (8.) werden wichtige Punkte für den Klassenerhalt vergeben. Schelklingen II (3.) hat eine Niederlage gegen Tabellenführer Staig VI (1.) eingeplant. Griesingen II dürfte es im zweiten Spiel des Wochenendes gegen Erbach II schwer haben, zu punkten. Berg III möchte am Sonntag zwei sichere Punkte gegen Obermarchtal II einfahren. Die Marchtaler Zweite zeigte jedoch zuletzt eine kämpferische Leistung gegen Ehingen II (2.), das spielfrei ist.

Herren, Kreisklasse C Gr. 2: Im Spitzenspiel der C-Klasse erwartet der Tabellenzweite TSG Rottenacker II den Dritten TSF Ludwigsfeld IV. Die TSG II befindet sich noch im Meisterschafts- und Aufstiegsrennen. Möchte man oben dran bleiben, ist ein Sieg Pflicht. Rißtissen II schlug sich zuletzt wacker und möchte eine ähnliche Leistung gegen Neu-Ulm IV abliefern. Berg IV werden gegen Primus WiblingenIII nur geringe Erfolgsaussichten eingeräumt.

Damen, Bezirksklasse:

SC Bach - TSV Schelklingen: Zuletzt erreichten beide Mannschaften ein 7:7 gegen Tabellenführer Merklingen. Man darf gespannt sein, wie nun der direkte Vergleich dieser beiden hiesigen Mannschaften ausgeht.

Jugend U18: Die Ehinger Jungen wollen nach einem spielfreien Samstag gegen Vöhringen doppelt punkten. Auch die Berger Mädchen haben gegen Kißlegg zwei Punkte im Visier.