Zum zweiten Mal in Serie haben sich die Ehinger Basketballer zuhause teuer verkauft – und zum zweiten Mal standen sie am Ende mit leeren Händen da. Die Stimmung nach der 85:90-Niederlage gegen die Kirchheim Knights war deshalb ähnlich wie nach dem 74:79 gegen Jena: Auf der einen Seite konnten die Hausherren nicht völlig unzufrieden sein, schließlich hatten sie dem Favoriten ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Auf der anderen Seite reichte e...