Spaß und sportlicher Ehrgeiz

RENATE EMMENLAUER 30.06.2014
Der TSV Rißtissen hat am Sonntag sein eigenes Kinderturnfest veranstaltet. 44 Buben und Mädchen haben dabei mehrere Disziplinen absolviert. Wegen Regenwetters blieben alle in der Römerhalle.

Mit gut 120 Mädchen und Jungen in verschiedenen Altersgruppen weist das Kinderturnen des TSV Rißtissen eine beachtliche Entwicklung auf. Weil die Verantwortlichen unter Leitung von Silke Stückle den Kindern und Jugendlichen sportliche Anreize bieten wollen, um dem Nachwuchs die Begeisterung für das Hobby zu erhalten, dieses Jahr allerdings wieder kein Ausrichter für ein Turnfest im Bereich Ehingen/Alb gefunden wurde, hat die Turnabteilung des TSV Rißtissen bereits in dritter Auflage ein vereinsinternes Turnfest auf die Beine gestellt.

In der Römerhalle wuselte es gestern Nachmittag nur so. Der geplante zweite Teil des sportlichen Wettbewerbs auf dem Sportplatz fand dort wegen des schlechten Wetters nicht statt. 44 Teilnehmer in mehreren Altersstaffelungen von 6 bis 15 Jahren in vier Gruppen mussten neun Disziplinen bewältigen. Eltern und Geschwister hatten sich teilweise als Zuschauer eingefunden und pflegten das bürgerschaftliche Miteinander beim gemütlichen Kaffeeplausch.

Ein Dutzend Übungsleiter und Betreuer der Turnabteilung war bei der Durchführung des Wettkampfes im Einsatz, ob als Helfer an den Stationen oder beim Bewerten der jeweiligen sportlichen Leistungen beim Bodenturnen, am Reck, beim Kastensprung oder bei den Geschicklichkeits- und Koordinationsprüfungen. Bei allem sportlichen Eifer und Ehrgeiz schwang auch der Spaßfaktor mit. Etwa beim mit Pylonen gebauten Parcours, durch den die kleineren Kinder mit dem Bauch auf Fußmatten liegend rutschen durften, die älteren Teilnehmer diesen auf Rollbrettern sitzend schaffen mussten. Jeder gab sein Bestes. Denn schließlich wurde der Kinderturntag mit einer richtigen Siegerehrung gekrönt. Die Punkte aller Disziplinen wurden zusammengezählt und ergaben die Platzierung. Für alle Teilnehmer gab es Urkunden.