Schwungvolle Musik, ein Mix aus Schlager und Discohits - so dröhnt es aus der Längenfeldhalle. Steigt da etwa eine Party? Weit gefehlt.

Die Ehinger Skizunft und der Lauftreff der TSG Ehingen halten eine Stunde der Winter-Fit-Gymnastik ab. "Diese Kooperation ist klasse", freut sich Skilehrerin Erika Deiss. "Vor allem können wir vier Trainer uns an den Montagen abwechseln." Mit ihrem Vereinskameraden Uli Gebhart, der Trainer und Betreuer für die Rückenschule bei der Skizunft ist, sowie mit Manuela Jerg, die wie alle vier Übungsleiter eine Trainer-B-Lizenz besitzt und mit Norbert Matuschek, dem Trainer und dem neuen Vorsitzenden des Lauftreffs, wurden drei wichtige Mitstreiter gefunden. Ein großer Vorteil für die Teilnehmer, denn mit dem wöchentlichen Wechsel der Betreuer ändert sich auch die Trainingsmethode. "Jeder bringt die Musik und die Übungen ein, die er für sinnvoll hält", sagt Erika Deiss.

Die Gymnastik findet übrigens jeden Montag in der Zeit von 20 bis 21.15 Uhr in der Längenfeldhalle statt. Dieses neue Trainingsangebot richte sich nicht nur an die Mitglieder von Lauftreff und Skizunft, vielmehr seien auch mehr als eine Dutzend Nichtmitglieder dabei, die dann eben eine Saisonkarte gebucht haben. "Es gibt genügend Leute, die keinen Wintersport betreiben, wohl aber auf Winterfitness setzen ", weiß die erfahrene Trainerin. Die Verbesserung von Kondition und Koordination sowie einer gesundheitsfördernden Technik stehe bei den Gymnastikstunden im Fokus. "Wir als Trainer sehen schnell, wo es bei den Teilnehmern klemmt. Und da genau setzen wir an. Wir müssen beurteilen, welche Übungen für welche Personen geeignet sind und wo noch Schwachstellen sind. Das kann im Rücken, Bauch oder an den Beinen sein", berichtet Erika Deiss. "Und Spaß soll die Gymnastik dann natürlich auch machen."

Sichtlich stolz verrät die engagierte Skilehrerin, dass die Ehinger Skizunft in diesem Jahr erstmals einen speziellen "Frauen-Skikurs" anbietet. Drei Tage Auffrischungskurs in Jungholz, kombiniert mit dem Skikurs für Kinder und Jugendliche. "So sind die Sprösslinge versorgt und die Frauen können die drei Tage unbeschwert genießen. Das ist doch Wellness pur", merkt sie mit strahlender Miene an.

Und noch etwas ist neu bei der Skizunft mit seinen mehr als 1000 Mitgliedern: Es gibt neue T-Shirts und ein neues Logo.