Rückblick Sechs Monate Sperre

Vor 25 Jahren wurde aber auch Fußball gespielt. In der Bezirksliga trennten sich die TSG Ehingen und der TSV Allmendingen mit einem 1:1.
Vor 25 Jahren wurde aber auch Fußball gespielt. In der Bezirksliga trennten sich die TSG Ehingen und der TSV Allmendingen mit einem 1:1. © Foto: Archiv
Ehingen / Florian Ankner 06.10.2015
Für den ehemaligen Oggelsbeurer Torwart Paul Braun war das Jahr 1990 eines, das er nicht vergessen dürfte.

Vor 25 Jahren

Roy Keane war ein Fußballer, den es heute wohl nicht mehr geben würde. Der frühere irische Nationalspieler und Kapitän von Manchester United prügelte sich nicht nur öfters mit Teamkollegen und gegnerischen Spielern, sondern sorgte mit seinem Foul an dem Norweger Alf Inge Haaland für eine der höchsten Strafen im Fußball. Nach einem Revanchefoul 2001 zerstörte Keane die Karriere von Haaland. Der wiederum 1997 Keane als Simulanten bezeichnete, als der sich nach einem Foul selbst verletzte und einen Kreuzbandriss erlitt. Die Strafe für Haaland: fünf Spiele sperre und 238 000 Euro Bußgeld.

Deutlich länger wurde da schon Levan Kobiashvili bestraft. Der ehemalige Spieler von Hertha Berlin wurde 2012 zu einer Sperre von siebeneinhalb Monaten verurteilt. Grund: Er hatte den Schiedsrichter nach dem Relegationsspiel gegen Düsseldorf im Kabinengang angegriffen. Ebenso der Österreicher Ismail Gündüz vom SK Rum. Auch er griff im vergangenen Jahr den Schiedsrichter an. Seine Sperre ist die längste im Fußball: 70 Spiele musste der Österreicher pausieren - über zwei Jahre.

Auch vor 25 Jahren sorgte ein Angriff auf den Schiedsrichter für Aufsehen. Beim Spiel zwischen dem SV Oggelsbeuren und Untermarchtal platzte dem damaligen Oggelsbeurer Torwart Paul Braun der Kragen. Beim Zwischenstand von 0:3 pfiff der Schiedsrichter Jakob Ulm einen Elfmeter für Untermarchtal. Einen Umstand den Braun nicht hinnehmen wollte. Er knöpfte sich den Schiedsrichter vor. Nach einem Wortgefecht stieß er den Schiedsrichter zu Boden, der daraufhin das Spiel abbrach.

Nach einer Verhandlung vor dem Sportgericht Donau wurde der Oggelbeurer Torwart für sechs Monate gesperrt. Wegen Beleidigung und tätlichem Angriff gegen einen Schiedsrichter.

 

Vor 50 Jahren

Im Pokal der B- und C-Klassen der Region Ehingen 1965 siegten in der Vorrunde alle favorisierten Teams und zogen so in die Zwischenrunde ein. Überraschend war jedoch die Höhe des Sieges von Oberdischingen gegen Dettingen. Die Oberdischinger setzten sich mit einem 5:1 durch. Bei der „die stämmige Elf nur in der ersten Halbzeit mithalten“ konnte. Überzeugend gewann auch Kirchen mit 6:3 gegen Unlingen. Knapp wurde es da schon für Ersingen. Der Favorit schaffte es erst in der Verlängerung, sich gegen Griesingen mit 3:2 durchzusetzen.

Leichtes Spiel hatte dagegen Obermarchtal. Denn der Gegner Zwiefalten schaffte es nicht, seine Mannschaft vollzubekommen und trat nur mit neun Spielern an. Am Ende setzte sich Obermarchtal klar mit 15:0 durch. Zudem gewann Hausen 6:3 in Niederhofen. ori

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel