Prellball Prellball: Rißtissen erobert Platz an der Sonne

swp 15.11.2017
Der TSV Rißtissen steht dank Rang zwei beim Baden-Württemberg-Pokal der Männer 40/50 in der Liga ganz oben.

Die Prellballer des TSV Rißtissen wurden Zweiter beim
Baden-Württemberg-Pokal in der Altersklasse Männer 40/50. In Waiblingen zählten die Spiele der württembergischen Teams auch für die Rundenspiele der aktuellen Saison. Die erste Mannschaft des TSV Rißtissen mit Anton Ganser, Harald Hofmann, Ralph Kappe und Martin Wurm sicherten sich mit Platz zwei im BW-Pokal zugleich die Tabellenführung in der Spielrunde.

Die Spiele gegen Rißtissen II M40 (35:27), Weiler M50 (37:30), Waiblingen M40 (32:24) und Waiblingen M50 (36:27) entschied der TSV jeweils für sich. In der Begegnung gegen Ludwigshafen M50 (29:30) gab das Team den Sieg nur knapp an die Gegner ab, was auch teilweise auf einer schwachen Schiedsrichterleistung beruhte. Das letzte Spiel gegen Kehlen M40 endete mit 28:28 unentschieden. Dank des besseren Ballverhältnisses landete Rißtissen somit vor Kehlen auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit den württembergischen Meisterschaften am 21. Januar, die wieder in Ehingen ausgetragen werden, endet die Spielrunde des STB.

Die zweite Mannschaft musste mit Roland Birk, Andreas Henkel und Volker Rathgeb erneut einen Spielerausfall verkraften. Thomas Kissmann fehlte krankheitsbedingt. Sämtliche Spiele mussten abgegeben werden und die Mannschaft belegt im BW-Pokal und der Spielrunde jeweils den letzten Platz.