Ehingen/Nauders Radsportler des RSC Phönix geben in den Bergen Vollgas

Ehingen/Nauders / EB 26.06.2013
Satte Touren haben hiesige Radsportler absolviert. Der RSC Phönix war beim Drei-Länder-Giro am Start, die Fridayriders im Werdenfelser Land.

Die sieben Fahrer des Radsportclubs Phönix hatten am Sonntag echt Glück mit dem Wetter in Nauders, wie Uwe Kopp berichtet. Am Samstag gab es noch Regen bei kühlen Temperaturen, aber beim Start am Sonntag um 6.30 Uhr war es trocken bei blauem, wolkenlosen Himmel und Temperaturen um 7 Grad.

Am Reschensee vorbei ging es zunächst in rauschender Fahrt mit 1500 Teilnehmern Richtung Südtirol und in den Anstieg zum Stilfser Joch, der über 25 km auf 2757 m Höhe führt. Bei schönstem Wetter konnte man die Auffahrt mit tollen Blicken auf die Umgebung (Ortler) genießen. Über den Umbrail-Pass (zum Teil noch geschottert) ging es in die Schweiz zum nächsten Höhepunkt, dem Ofenpass auf 2149m über null. Danach fuhr der Phönix-Tross in flotter Abfahrt ins Val Müstair nach Zernez und Scuol in Richtung Martina und von dort den letzten Anstieg über die Norbertshöhe nach Nauders zurück. Alle Ehinger Radler sind gesund und ohne Defekt durchgekommen. Sie benötigten für die Strecke zwischen 7.15 und 10 Stunden. Die Teilnehmer waren Jürgen und Dieter Ribinsky, Uwe Kopp, Bernd Lucas, Manfred Spohn, Hans Wenger und Jürgen Bott.

Die Fridayriders der Skiabteilung Munderkingen verbrachten das Wochenende mit den Mountainbikes bei ihrem Jahresausflug im Werdenfelser Land. Startpunkt der 20-köpfigen Gruppe war Grainau bei Garmisch-Partenkirchen. Ziel waren der Eibseetrail, die Esterberg Alm und zum Abschluss die Enning Alm. Trotz teils sehr steilen Anstiegen wurden die Biker mit trockenem Wetter und tollen Strecken belohnt. Ein perfektes Wochenende, wie Andreas Mayer berichtet.